• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Gerold Ifsen kündigt seinen Rücktritt an

26.01.2016

Waddens Seit 26 Jahren ist Gerold Ifsen Vorsitzender des Turnvereins (TV) Waddens. Bei der Jahreshauptversammlung hat er am Wochenende angekündigt, bei der nächsten Wahl nicht wieder anzutreten – der Verein muss nach einem Nachfolger Ausschau halten. Vorerst wurde der langjährige Vorsitzende jetzt aber noch einmal in seinem Amt bestätigt.

Ebenfalls wiedergewählt wurden Gerold Ifsens Stellvertreter Jörg Coldewey, Kassenwart Klaus Stoffers sowie die Schriftführerin Susanne Hübler. Auf den Posten der Oberturnwartin rückte Martina Coldewey, neue Jugendwartin ist Fenke Coldewey. Sven Ifsen bleibt Schleuderballwart. Bestätigt wurden auch die Mitglieder des Festausschusses: Tanja Heylmann, Birgit Schiwy und Judith Hinloopen.

Die Übungsleiter blickten auf das sportliche Jahr zurück. Den Anfang machten Franziska Veneman und Mareike Böker von der Mutter-und-Kind-Gruppe: „Wir sind eine nette Gemeinschaft, brauchen aber Nachwuchs“, sagten sie. Die Gruppe der Kleinkinder von drei bis fünf Jahren werden von Birgit Schiwy betreut, währende Judith Hinloopen Übungsleiterin der sechs- bis zehnjährigen Kinder ist und Martina Coldewey sowie Marian Hansing die weiblichen Turnerinnen trainieren. Ina Bruns betreut die weibliche Jugend, Rita Henkenjohann die Gymnastikfrauen und Ingrid Menke die „Teenager Spätlese“. Bei den Männern hält sich die Sportgruppe „Trimmis“ unter der Leitung von Thomas Schmidt fit, während Gerold Böker für die „Zausels“ zuständig ist. Sportabzeichenobmann Klaus Stoffers verteilte im vergangenen Jahr 35 Sportabzeichen.

Einen großen Stellenwert nimmt im TV Waddens der Schleuderballsport ein. Kai Stoffers verkündete stolz den souveränen Gewinn des Meistertitels in der Kreisklasse. Sven Ifsen freute sich darüber, dass sich die erste Mannschaft – inzwischen verstärkt von Spielern aus Schweewarden – in der Bezirksliga wacker geschlagen habe.

Mit Thore Bruns haben die Waddenser einen Deutschen Schleuderballmeister in der C-Jugend in ihren Reihen, während seine Schwester Neele Bruns Meistertitel auf Bezirks- und Landesebene holte. Der Schleuderballsport lockt stets viele Besucher auf den Sportplatz, der den Waddensern allerdings Sorgen bereitet: „An der Drainage muss dringend etwas gemacht werden“, sagte Gerold Ifsen.

Vorerst freuen sich die Waddenser nun auf ihren traditionellen Turnerball, der am 12. März im Butjenter gefeiert wird. Zudem wirft ein großes Jubiläum seine Schatten voraus. 2019 wird der TV Waddens 100 Jahre alt. Zur Vorbereitung der Feierlichkeiten hat Gerold Ifsen einen Arbeitskreis ins Leben gerufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.