• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Gold für Leif Bolles aus Mentzhausen

16.09.2008

JAVENLOCH Rundum zufrieden ist das Organisationsteam um den Vorsitzenden des Kreisverbandes Jeverlandes Heiner Janssen. Unter traumhaften Bedingungen ging am Sonntagabend der Friesische Mehrkampf in Javenloch zu Ende. Ein Novum ist, so Heiner Janssen, die Nähe sämtlicher Wettkampfstätten dieser Megaveranstaltung direkt hinter dem Deich bei Augustengroden.

Die Siegerehrungen konnte noch vor dem offiziellen Zeitplan stattfinden. Mehr als 500 Friesensportler stellten in 14 Altersklassen ihre Qualitäten im Straßen- und Weideboßeln sowie im Klootschießen und Schleuderballweitwurf unter Beweis. Diese Vielseitigkeitsprüfung ist zugleich der Auftakt für die neue Saison 2008/2009, in der einmal mehr die Ostfriesland-Elite dominierte. Frank Goldenstein aus Blomberg und Martina Eden aus Teener siegten in der Hauptklasse und waren damit auch Garanten für den Mannschaftssieg des Kreisverbandes Esens (Männer I) und Norden (Frauen I).

Einzig das Jugendteam A/B aus der Friesischen Wehde hielt die Oldenburger Farben hoch und war mit einem satten Vorsprung von 300 Punkten unantastbar. In der Einzelwertung gelang aus diesem Team Stefan Dubiczak aus Grabstede (B-Jugend) und Bernd-Georg Bohlken aus Schweinebrück (A-Jugend) der Titelgewinn. Tags zuvor sicherte sich der D-Jugendliche Leif Bolles vom Mentzhauser TV als einziger Oldenburger Gold.

Mit Stefan und Christian Runge, Niklas Wulf, Christoph Müller, Tim Wefer sowie Marcel Brunken ging das jüngste Männer I Team überhaupt an den Start. Allerdings war der Auftakt beim Straßenboßeln nicht gerade der beste, so dass als beste Platzierung für Europameister Stefan Runge in der Einzelwertung der sechste Platz heraussprang. In der Mannschaftswertung bedeutete dies den siebten Platz vor Jeverland und Ammerland.

Die Frauen I Starterinnen Andrea Büsing, Mareike Rohde, Sandra Gerken und Karin Ledebuhr waren dadurch benachteiligt, dass statt sechs nur vier Werferinnen für Stadland den Wettkampf absolvierten. Dabei belegten Karin Ledebuhr und Andrea Büsing einen guten 20. und 21. Platz in der Einzelwertung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.