• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FRIESENSPORT: Goldene Zeiten bei den Schweewarder Klootschießern

07.01.2008

SCHWEEWARDEN Das Ehrenzeichen des Friesischen Klootschießerverbandes in Gold haben in diesem Jahr neun Mitglieder des Klootschießer- und Boßelvereins Schweewarden erworben. Die Ehrung der Friesensportler, die damit für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet wurden, gehörte zu den Höhepunkten der Jahreshauptversammlung, die am vergangenen Freitag in der Gaststätte „Kaiserhof“ in Schweewarden stattfand.

Die Glückwünsche des Landesverbandsvorsitzenden Johann Hasselhorst und des Kreisverbandsvorsitzenden Lambertus Poll nahmen Fredo Ahlhorn, Horst Freese, Heiko Frerichs, Günter Göttler, Gerold Stolle, Klaus Wessels und der Vereinsvorsitzende Karl-Georg Bischoff entgegen. Heinz Bollmann und Udo Frerichs nahmen nicht an der Versammlung teil. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt mit der Ehrenurkunde und dem Ehrenzeichen belohnt.

Bevor es zur Auszeichnung der treuen Mitglieder kam, standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Dabei wurden alle Mitglieder des Vorstands in ihren Ämtern bestätigt. Somit besteht die Führungsriege weiterhin aus Karl-Georg Bischoff (Vorsitzender), Frerk Riesebieter (2. Vorsitzender), Petros Poustourlis (Jugendwart), Fredo Ahlhorn (Bahnweiser), Dennis Müller und Stefan Freese (Boßelwarte der 1. Männermannschaft), Gero Frerichs (Boßelwart der 2. Männermannschaft), Manuela Müller und Silke Ahlhorn (Boßelwarte der 1. Frauenmannschaft), Bianca Poustourlis (Boßelwartin der 2. Frauenmannschaft), Holger Janssen (Kassenwart), Margret Stolle (Schriftführerin), Stefan Freese (1. Fahnenträger) und Sascha Freese (2. Fahnenträger). Als Kassenprüfer fungieren Elfi Weckbach und Horst Freese.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karl-Georg Bischoff und seine Vorstandskollegen zeigten sich mit der sportlichen Entwicklung im vergangenen Jahr durchweg zufrieden. Den größten Erfolg schaffte Daniela Bischoff, die bei den Deutschen Meisterschaften im Straßenboßeln mit der Gummikugel in der Einzelwertung Dritte wurde und mit dem FKV-Team den Titel holte. Auch den Aufstieg der 1. Männermannschaft in die Landesliga und das gute Abschneiden der 1. Frauenmannschaft in der Bezirksliga wertete Bischoff als Erfolg. Hinzu kam, dass sich die 2. Männermannschaft zum vierten Mal in Folge die Meisterschaft in der Kreisklasse sicherte. Auch bei vielen weiteren Wettbewerben sammelten die aktiven Mitglieder des Vereins Titel.

Die Versammlung begrüßte die Wiederbelebung der Dorfgemeinschaft in Schweewarden. Außerdem gab sie grünes Licht für eine Sonderzahlung in Höhe von 100 Euro. Mit diesem Geld sollen die Teilnehmer an der Europameisterschaft bei ihrer Trainingsarbeit unterstützt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.