• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jugendfeuerwehr: Golzwarder einsame Spitze in der Wesermarsch

18.02.2015

Brake Für ein weiteres Jahr haben die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Golzwarden Daniel Freels zu ihrem Jugendsprecher gewählt.

Bei den Wahlen zum Jugendausschuss wurden außerdem die stellvertretende Jugendsprecherin und Pressewartin Alena Reuther, Schriftwart Tino Roccor, die stellvertretenden Schriftwarte Bianca Moreira Killmann und Michael Hesemann, Kassenwartin Jule Reuther, der stellvertretende Kassenwart Tjorven Voigt sowie die Kassenprüfer Marcel May und Jendrik Rümke einstimmig gewählt.

Daniel Freels erinnerte in seinem Jahresbericht an die Teilnahme der Jugendfeuerwehren an verschiedenen Aktionen in Golzwarden sowie an sportlichen und feuerwehrtechnischen Wettbewerben. Zurzeit ist die Golzwarder Jugendfeuerwehr 17 Mitglieder stark: zehn Jungen und sieben Mädchen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 13,1 Jahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im vergangenen Jahr hatte die Jugendfeuerwehr 91 Dienste. Daniel Freels wurde an diesem Abend für seine beste Dienstbeteiligung ausgezeichnet – er war mit 83 Diensten dabei. Auf den zweiten Platz kam Alena Reuther, die in Kürze in die aktive Wehr wechseln wird. Platz drei ging an Carina Schramm. Insgesamt leisteten die Mädchen und Jungen im vergangenen Jahr 5340 Stunden. Jugendfeuerwehrwart Klaus Schütte und die Betreuer waren 1530 Stunden für die Nachwuchstruppe im Einsatz.

Eine besondere Auszeichnung wurde der Jugendfeuerwehr im sportlichen Bereich zuteil. Durch ihre durchweg guten Leistungen das ganze Jahr über konnte sie sich den 1. Platz der Jugendwehren im Landkreis sichern – dafür gab es die Wanderplakette „Beste Jugendfeuerwehr des Jahres 2014“. Ortsbrandmeister Thomas Lübsen lobte den Nachwuchs. „Als ich noch in der Jugendfeuerwehr war, haben wir dieses Ziel leider nicht erreicht. Wir sind verdammt stolz auf euch“, sagte er und sprach auch den Betreuern und Eltern Dank aus.

Bürgermeister Michael Kurz und Stadtbrandmeister Harald Ludwig beglückwünschten als Gäste der Versammlung die Jugendlichen ebenfalls. Kreisjugendfeuerwehrwart Timo Würdemann dankte für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. „Ich wünsche euch, dass ihr auch weiterhin mit so viel Spaß und Freude dabei seid“, ergänzte Thorben Siewert.

Der nächste Termin für die Jugendfeuerwehren ist das Schwimmturnier am 8. März im Braker Brommy-Bad.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.