• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Starke Zeit auf anspruchsvoller Marathon-Strecke

01.02.2019

Gran Canaria Die Leichtathletin Anita Cordes von der SG akquinet Lemwerder hat jetzt bei der zehnten Auflage des Gran-Canaria-Marathons den achten Platz in der Gesamtwertung belegt. In 3:22:09 Stunden gewann sie die Altersklasse W 40.

Ihr Trainer Karl Spieler sprach von einer sehr guten Zeit. Sie sei in konstantem Tempo ohne einen einzigen Einbruch gelaufen. Bemerkenswert: Mit ihrer Platzierung löste sie das Ticket für den VIP-Bereich der Veranstaltung.

Die Sportlerin indes konzentrierte sich auf die Analyse des Rennens. „Nach meinem Muskelfaserriss war das der erste Marathon ohne Wehwehchen“, sagte sie. Die hohen Temperaturen und das anspruchsvolle Streckenprofil hätten ihr durchaus zu schaffen gemacht, gab sie zu. „Das Hoch und Runter ging zwar auf die Kondition, aber irgendwie hat man sich durchgebissen. Mentale Stärke war genügend da.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Anfeuerung der Helfer und Zuschauer sei grandios gewesen. „Man hat geschwitzt wie Bolle und manchmal dann doch Gänsehaut bekommen, weil die Menschen hier den Lauf feiern“, sagte sie und dankte ihrem Physiotherapeuten Bernd Drees. „Nicht eine Sekunde hat sich der Muskel negativ gezeigt.“

Ihr Mann Holger hatte nach einem Arbeitsaufenthalt in Singapur im 10-Kilometer-Rennen mit dem Jetlag zu kämpfen. Er kam in 62 Minuten ins Ziel und landete auf Platz 106 der Altersklasse M 50. Der dritte Läufer der SG, Helge Schweers, kämpfte sich in 1:42:40 Stunden bis auf Rang 19 der Altersklasse M 55 vor. „Beim Start um 8.30 Uhr waren es noch 18 Grad, innerhalb einer Stunde mit Sonnenschein waren es dann 28 Grad“, erzählte er.

Während der ersten zehn Kilometer sei er im Soll gewesen. „Aufgrund meines Trainingszustands und der Wärme habe ich dann etwas Tempo rausgenommen.“ Auf den letzten drei Kilometern an der Promenade von Las Palmas genoss er die Unterstützung der zahlreichen Zuschauer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.