• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Frauenfußball: Großenmeer geht gegen Oldenburg baden

19.10.2011

WESERMARSCH Die Kreisliga-Fußballerinnen der SG Großenmeer/Bardenfleth haben am Wochenende das Spitzenspiel verloren. Sie unterlagen dem Tabellenführer Post SV Oldenburg II 1:3 (1:1). Die Teams waren vor der Partie punktgleich gewesen. Unterdessen feierte der SV Brake einen 4:0-Pflichtsieg gegen die Reserve der SG Großenmeer/Bardenfleth.

SG Großenmeer/Bardenfleth - Post SV Oldenburg II 1:3 (1:1). Die Gäste reisten mit einem starken Kader an: Mehrere Bezirksliga-A-Jugendliche sowie Spielerinnen der Ersten Mannschaft ergänzten die Post-Reserve. Hingegen fehlten Großenmeer einige Stammkräfte. Die Torjägerinnen Birte Naber und Claudia Büttner wurden schmerzlich vermisst. Großenmeer setzte Oldenburg zunächst unter Druck. Die sehr offensiv ausgerichtete SG spielte sich viele Chancen heraus. Aber sie nutzte diese nicht.

Die Gäste konterten. In der 38. Minute spielte die aufgerückte SG-Abwehr auf Abseits. Doch der Pfiff blieb aus. Jennifer Raschke schoss Oldenburg in Führung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber Großenmeer ließ sich nicht unterkriegen. Christine Carstens glich mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel aus (43.).

Doch in der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeberinnen nicht mehr ins Spiel. Sie agierten unkonzentriert. Oldenburg spielte effizient. Nach einem Doppelpack der Gäste (68., 78.) war die erste Saisonniederlage der Spielgemeinschaft perfekt.

Tore: 0:1 Jennifer Raschke (38.), 1:1 Christine Carstens (43.), 1:2 Raschke (68.), 1:3 Julia Schnittger (78.).

SG: Christina Tenzer, Melanie Lampe, Claudia Beyer, Eugenia Gagin, Anne Gebken, Annika Bunjes, Anna Osterthun, Christine Carstens, Bianca Holters, Ann-Kathrin Lameyer, Tanja Mönnich, Rantje Staufenberg, Martina Vögel, Tina Schröder, Julia Von-Lienen.

SV Brake - SG Großenmeer/Bardenfleth II 4:0 (2:0). Pflichtsieg für Brake: Hätten die Gastgeberinnen ihre Chancen genutzt, hätte der Sieg zweistellig ausfallen können. Die SG stellte sich 90 Minuten lang hinten rein. Trotz drückender Überlegenheit standen sich die Brakerinnen manchmal selbst ein Bein.

Doch immer dann, wenn die Brakerinnen ihre starken Außenspielerinnen Jennifer Müller und Sonja Rakowski einsetzten, wurden sie gefährlich. Nach toller Hereingabe von Sonja Rakowski markierte Selina Schinkel in der zehnten Minute das 1:0. Das 2:0 durch Ivana Rostaski (16.) fiel nach einer tollen Flanke von Jennifer Müller. Anschließend vergaben die Gastgeberinnen mehrere Hochkaräter.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Brake Chancen satt. Kira Rostalski legte mit zwei Treffern nach (48., 65.). Die Gäste hatten im gesamten Spiel nur zwei Chancen.

SVB: Silke Spohler - Jennifer Müller, Katarina Dzambas, Susan Witte, Jenny Schermann, Irina Katzendorn, Jaqueline Miele, Sonja Rakowski, Ivana Rostalski, Kira Rostalski, Selina Schinkel; Safete Tarakaj, Vivika Drescher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.