• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Enkelin überredet Opa zum Mitmachen

04.11.2019

Großenmeer Die Bedingungen für die Vergabe des Sportabzeichens haben 2019 beim Großenmeerer TV (GTV) 26 Trainingsfleißige geschafft. Das waren sechs Aktive mehr als in der Vorsaison.

Die Urkunden und Nadeln wurden in einer kleinen Feierstunde in der Großenmeerer Sporthalle bei Kaffee, Tee und Kuchen verteilt. Vom Kreissportbund nahmen Manfred Neumann (Nordenham) teil. „Respekt vor dem Einsatz der Gruppe, die für die Übungen auch weite Wege auf sich nimmt“, sagte der stellvertretende Vorsitzende. Der Sportabzeichen-Fachmann bedauert, das Bemühungen des Kreissportbundes bei Schulen meist auf taube Ohren stießen.

Das hat auch die Sportabzeichen-Obfrau beim GTV, Brigitte Effland, erlebt: „Wir haben in den Jahren die Zusammenarbeit mit der Grundschule gesucht. Passiert ist leider nichts.“ Fürs Sportabzeichen nimmt die Oldenburgerin, seit 19 Jahren fürs Sportabzeichen unterwegs, immer die Tour aus Bürgerfelde auf sich. Für die Übungseinheiten steht dann noch die Fahrt nach Jaderberg an. Dort sind die guten Sportmöglichkeiten mit der Tartanbahn und Sprunganlage vorhanden.

Zu den unerlässlichen Helfern zählen auch Gerda Ahlers und Traute Menke, die seit 35 Jahren beziehungsweise 30 Jahren bei der Abnahme helfen. Eine besondere Ehrung kam auch Marga Ennen für ihr 30. Sportabzeichen in Gold zu teil. Der 72-Jährigen wurden Urkunde und Ehrennadel des Landessportbundes überreicht. Die Geehrte: „Ich bin erst im Alter über 40 Jahre angefangen. Danach war ich aber jedes Jahr mit Spaß dabei.“ Ein „alter Hase“ mit seinen 72 Jahren ist der Rekordhalter Gunther Hellwig, der jetzt seine 39. Prüfung erfolgreich ablegte.

Beim Familiensportabzeichen gab es eine erfreuliche Zunahme. Sportler hatten in den Familien zum Mitmachen für die gesunde Sache geworben. Zum ersten Mal dabei waren Sabine und Timo Engelbart mit Tochter Lisa. Drei Sportler aus drei Generationen trugen bei Familie Röben zum Familiensportabzeichen bei. Die zehnjährige Enkelin Neele, zum ersten Mal dabei, überredete ihren 74-jährigen Opa zum Mitmachen. Vor 20 Jahren hatte Gerd Röben seine 10. Prüfung abgelegt. Zum Trio gehörte noch Manuela (47), die Mutter von Neele.  Die erfolgreiche Absolventen, Sportabzeichen 2019: Kinder und Jugendliche Gold: Neele Hansen, Lisa Engelbart, Merle Rekowski, Jette Gristede und Eske-Sofie Rehberg, Erwachsene, Bronze: Gerd Röben; Erwachsene, Silber: Annika Engberts; Erwachsene, Gold: Sabine Engelbart (1.), Timo Engelbart (3.), Fabian Effland (4.), Jutta Rekowski (4.), Manuela Röben (6.), Cornelia Rehberg (7.), Gabriele Jähne (7.), Talke Gristede (8.), Sebastian Effland (9.), Frank Müller-Gristede (10.), Jörg Zastrow (10.), Traute Kordes (13.), Christa Patzke (14.), Heike Folkens (17.), Marga Ennen (30.), Brigitte Effland (33.), Traute Menke (34.), Gerda Ahlers (38.) und Gunther Hellwig (39.).  Familien-Urkunden gab es für Familie Effland mit Brigitte Sebastian und Fabian, für Familie Engelbart mit Sabine, Timo und Lisa, für Familie Müller-Gristede mit Talke, Frank und Jette sowie für Familie Röben mit Manuela, Gerd und Neele.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.