• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Großenmeers Kraft schwindet früh

16.10.2013

Wesermarsch Fünf Spiele, fünf Niederlagen: Die Fußballerinnen der SG Großenmeer/Bardenfleth zieren weiterhin das Tabellenende der Bezirksliga. Die neu formierte Mannschaft von Trainer Carsten Kikker verlor am Sonnabend gegen den VfL Stenum mit 0:4. Kreisligist AT Rodenkirchen schlug den FSV Jever mit 5:1.

Bezirksliga: SG Großenmeer/Bardenfleth - VfL Stenum 0:4 (0:1). Die SG hatte im ersten Abschnitt mehr vom Spiel. Sie setzte Stenum unter Druck, war aber offensiv harmlos. Anders die Gäste: In der 15. Minute nutzte Jana Behling eine Lücke der Großenmeerer Abwehr zum Führungstreffer.

Im zweiten Durchgang übernahm Stenum mit erhöhtem Engagement die Spielkontrolle. Die Gäste vergaben zunächst zahlreiche Torchancen leichtfertig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Großenmeer hatte den Faden komplett verloren und kämpfte in der Schlussphase mit schwindenden Kräften. Das rächte sich. Katrin Stefanski entschied die Partie mit einem Doppelschlag zu Gunsten der Gäste (68., 71.). Jana Ebeling erhöhte in der 80. Minute sogar noch auf 4:0.

Die SG sei mit dem 0:4 am Ende noch gut bedient gewesen, meinte Großenmeers Torhüterin Christina Tenzer. Gegen Aufsteiger Frisia Wilhelmshaven sei an diesem Wochenende eine deutliche Steigerung nötig, wolle man die ersten Punkte einfahren.

Tore:  0:1 Behling (15.), 0:2, 0:3 Stefanski (68., 71.), 0:4 Behling (80.).

SG:  Christina Tenzer, Annika Bunjes, Kaatje Scheibel, Claudia Beyer, Sonja Tietjen, Ann-Katrin Lameyer, Anne Gebken, Julia Mönnich, Tanja Mönnich, Birte Naber, Lena Kikker. Eingewechselt: Beke Logemann, Rantje Stauffenberg, Tina Schröder.

Kreisliga III: AT Rodenkirchen - FSV Jever 5:1 (2:0). Der ATR begann stark: Geske Kaemena schoss schon in der 10. Minute Rodenkirchens Führungstreffer. Und die Gastgeberinnen blieben am Drücker: Sarah Meljes erhöhte in der 25. Minute auf 2:0.

Anschließend kam Jever besser in die Partie. Die Gäste spielten sich gute Chancen heraus. Laura Arlt erzielte kurz vor der Pause den verdienten Anschlusstreffer (45.).

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich die Mannschaften ein packendes Duell. Die entscheidende Szene sahen die Zuschauer in der 58. Minute: Jevers Torhüterin Reena Wilke eilte nach einem Pass auf Geske Kaemena aus ihrem Tor heraus und entschärfte Kaemenas Schuss zwei Meter vor dem Strafraum mit dem Fuß. Der Ball landete bei Jaqueline Neelsen, deren 28-Meter-Schuss Wilke mit der Hand abwehrte. Dafür sah sie die Rote Karte.

Aber auch in Unterzahl gestaltete Jever die Partie offen. Doch das 3:1 durch Kaemena in der 68. Minute war die Entscheidung. Zwar spielte Jever weiter gut mit, aber Kaemena (81.) und Meljes (87.) konnten in der Schlussphase nachlegen. „Beide Teams haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert“, meinte ATR-Coach Neelsen und lobte Jevers Leistung in Unterzahl. „Die Gäste haben den Kopf nicht in den Sand gesteckt, sondern sehr gut mitgespielt.“

Tore: 1:0 Kaemena (10.), 2:0 Meljes (25.), 2:1 Arlt (45.), 3:1 Kaemena (68.), 4:1 Kaemena (81.), 5:1 Meljes (87.).

ATR: Katharina Sagkob, Ilka Menke, Sarah Meljes, Jennifer Rabe, Sonja Rakowski, Geske Kaemena, Francesca Kranz, Annika Cordes, Leoni Bongartz, Katrin Grube, Kea Meyer. Eingewechselt: Jacqueline Neelsen, Jaqueline Miele, Tamara Odrian.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.