• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Grün-Gelbe feiern ersten Erfolg

23.11.2016

Wesermarsch Verkehrte Welt in der C-Jugend-Bezirksliga – zumindest aus Wesermarsch-Sicht. Die Fußballer des TSV Abbehausen waren bislang reiner Punktelieferant, gewannen aber am Wochenende gegen Delmenhorst mit 4:2. Der Jubel war riesengroße. Währenddessen verlor der SV Brake gegen den neuen Tabellenzweiten VfL Oldenburg auf eigenem Platz mit 0:1.

TSV Abbehausen – SG Delmenhorst 4:2 (2:1). Neun Saisonniederlagen aus neun Spielen haben Spuren hinterlassen. Hätte man meinen sollen, doch die Grün-Gelben bewiesen Stehaufqualitäten. Sie spielten einen gepflegten Ball und gingen früh durch Bela Freese mit 1:0 in Führung.

Den zwischenzeitlichen Ausgleich konterte Maximilian Jürgens mit dem 2:1 noch kurz vor der Pause. Die Zielgenauigkeit von Markus Stüdemann bei ruhenden Bällen brachte den TSV nach dem Seitenwechsel endgültig auf die Siegerstraße. Gleich zweimal (46., 64.) hämmerte er einen Freistoß unhaltbar ins Delmenhorster Gehäuse. Das 2:4 in der Nachspielzeit kümmerte da nur noch wenig.

„Ich bin stolz auf die Jungs. Sie haben sich trotz der ganzen Rückschläge nicht hängen lassen und gegen Delmenhorst ihre beste Saisonleistung gezeigt“, lobte Trainer Thomas Bauer seine Mannschaft.

Tore: 1:0 Freese (5.), 1:1 Cayir (22.), 2:1 Jürgens (33.), 3:1 Stüdemann (46.), 4:1 Stüdemann (64.), 4:2 von Husen (70.).

TSV: Pierre Schroeter - Damian Lüder, Bela Freese, Fynn Romann, Melvin Horch, Maximilian Jürgens, Markus Stüdemann, Tuana Reichhardt, Justin Markiefka, Justin Möbus, Simon Heinze. Eingewechselt: Laura Beerhorst, Nico Rausch, Rico Strietzel und Flavio Ferraj.

SV Brake – VfL Oldenburg 0:1 (0:0). Im Verfolgerduell hatte der Gastgeber in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und auch zwei gute Chancen. Einen gut getretenen Freistoß von Tom Bechstein parierte VfL-Keeper Moritz Ben Onken stark, und kurz darauf scheiterte Cihan Koc am Pfosten.

Im zweiten Abschnitt verlief die Partie zunächst ausgeglichen. Doch in der Schlussviertelstunde setzten die Gäste das Braker Gehäuse mächtig unter Druck.

Zwei Mal bewahrte Schlussmann Finn Pokern seine Mannschaft noch glänzend reagierend vor einem Rückstand. In der vorletzten Minute musste er sich dann aber doch geschlagen geben. Den Schuss von Emeraude Betani-Baku wehte Pokern noch ab, doch den Abpraller von Felix Karius konnte er nicht mehr entschärfen.

„Wir haben unglücklich, aber wegen der letzten 15 Minuten auch nicht unverdient verloren“, sagte Brakes Trainer Sebastian Mentz. Seinem Team habe es in dieser Partie an der letzten Entschlossenheit gefehlt.

Tor: 0:1 Karius (69.).

SVB: Finn Pokern – Luca Finn Wunder, Bennet Muchow, Mattes Müller, Abdullah Gürbüz, Fabian Gerhardt, Marc Schmidt, Tom Bechstein, Emir Bozkurt, Cihan Koc, Paul Degener. Eingewechselt: Emre Topal, Nick Büsing und Marcel May.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.