NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Guter Gastgeber wird Letzter

15.06.2015

Nordenham Missglückte Titelverteidigung: Die Ü-32-Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Sonnabend bei der Bezirksmeisterschaft im heimischen Plaatwegstadion nur den siebten und damit letzten Platz belegt. Ein Sieg aus sechs Partien war zu wenig.

„Wir waren ein guter Gastgeber“, sagte Nordenhams Mittelfeld-Motor Sascha Fitschen, weil sein Team brav die Punkte an die anderen Teams verteilte. Auch Uwe Ladwig, der zusammen mit dem FCN-Beirat und weiteren Helfern das Turnier organisierte, stellte fest: „Das war heute nicht unser Tag.“

Durchgesetzt haben sich die Kicker vom TuS Lehmden. Die Ammerländer haben sich dadurch für die Landesmeisterschaft 2016 in Barsinghausen qualifiziert. „Ich könnte mir vorstellen, dass sie dort eine gute Rolle spielen können“, sagte Ladwig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lehmdens großer Vorteil: das Alter. Im Gegensatz zur Konkurrenz haben die Spieler des TuS die Altersgrenze von 32 Jahren erst vor noch gar nicht allzu langer Zeit überschritten. „Da liegen teilweise 20 Jahre zwischen uns und Lehmden“, so Ladwig. Dieser Altersunterschied machte sich auf dem Platz bemerkbar. Ladwig: „Die Lehmder haben verdient gewonnen. Das muss man neidlos anerkennen, denn sie haben die beste Leistung von allen abgeliefert.“

Auch wenn der sportliche Erfolg beim FCN ausblieb, an der Organisation gab es nichts zu mäkeln. „Als die Mannschaften nach dem Turnier nach Hause fuhren, haben sich alle herzlich bedankt“, sagte Ladwig. Zwischen den Spielen blieb auch noch genügend Zeit, untereinander Kontakte zu knüpfen.

Nur die Teilnehmerzahl ist ausbaufähig. „Optimal wäre eine Bezirksmeisterschaft mit 16 Teams. Aber irgendwie hat sich dieses Turnier bei den Vereinen noch nicht richtig herumgesprochen“, so Ladwig. Dabei sei es der einfachste und schnellste Weg, um nach Barsinghausen zu kommen. Dorthin könnte es auch noch der FCN schaffen. Dafür müsste er allerdings erst noch drei Qualifikationsrunden durchlaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.