• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TENNISKREISMEISTERSCHAFT: Hanna Schwuchow bewahrt die Nerven

03.02.2007

DELMENHORST

Der gebürtige Braker David Hodikjan siegt als ungesetzter Spieler in der Klasse U 16. Hendrik Ostendorf verteidigt seinen Titel. Vanessa Worbs gewinnt ebenfalls erneut. DELMENHORST/ST - Bei den Jugendkreismeisterschaften der Tenniskreise Wesermarsch und Delmenhorst trafen in Hallen des TC Blau-Weiß Delmenhorst und vom Delmenhorster TC sich insgesamt 97 Kinder und Jugendliche, um ihre Meister in den jeweiligen Altersklassen auszuspielen. Immer größer werdender Beliebtheit erfreut sich die Kleinfeldkonkurrenz, in der jeweils alle Mädchen und Jungen bis zum Alter von acht Jahren spielberechtigt sind. Hanna Schwuchow (TC Stadland) besiegte in einem Herzschlagfinale die Delmenhorsterin Theresa Fuchs und verteidigte ihren Kreismeistertitel aus dem Sommer. Im „wohl längsten Spiel des gesamten Turniers", wie Rolf Hübler, neben Karl Brandau Hauptorganisator des Turniers, feststellte, gewann Hanna mit 3:4, 4:2 und 7:6, wobei sie in der vorherigen Gruppenphase noch eine glatte Niederlage gegen Theresa einstecken musste. Platz drei erreichte Natascha Bargmann (TC Stadland) vor Viola Günther (TK Nordenham).

Als Topfavorit bei den Kleinfeldjungen galt Sönke Ostendorf (SV Nordenham), der trotz Erkältung an den Start ging. Er verlor jedoch überraschend in der Zwischenrunde gegen Alexander Liebscher (TC BW Delmenhorst) und wurde Dritter. Alexander wurde Zweiter hinter seinem Vereinskameraden Nicolas Sterbies.

Die jüngsten Jungen, die auf dem großen Feld spielen mussten, waren die Junioren U10. Hier setzte sich Felix Sonnberg (TC BW Delmenhorst) souverän durch. Der Burhaver Simon Hodel unterlag Sonnberg im Finale mit 1:6, 0:6, und Norman Lange (SVN) sicherte sich in einem Dreisatz-Krimi gegen Andre Gerken (TKN) den dritten Rang. Nebenrundensieger wurde Jan-Ole Anschütz vom Blexer TB. Bei den Mädchen gewann die Delmenhorsterin Inga Holzer, Dritte wurde hier Joana Wiemers (TKN) vor Carina Anten aus Warfleth. In der Nebenrunde siegte Luisa Auffarth (TCB).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Altersklasse U 12 gewann wie in den Vorjahren Hendrik Ostendorf vom SVN. Er bezwang seinen Dauerkontrahenten Marius Heilmann (TKN) in einem abwechslungsreichen Finale mit 6:2 und 6:4. Der an Position drei gesetzte Julian Schwuchow (TCS) verlor bereits in Runde eins gegen den späteren Drittplatzierten Marc Landwehr (TC BW Delmenhorst), konnte sich aber in der Nebenrunde behaupten und gewann diese ohne Probleme. Bei den Juniorinnen U 12 dominierte der Kreis Delmenhorst und heimste alle vier Pokale ein. Katharina Bultmann vom BTB sicherte sich den Nebenrundensieg gegen Merte Gallasch (SVN).

Stark präsentieren tat sich David Hodikjan, der 2006 vom SV Brake zum TC BW Delmenhorst gewechselt war. Er gewann als ungesetzter Akteur ohne Satzverlust die Altersklasse U 14/U 16. Knapp am Finale gescheitert war der zwei Jahre jüngere Benjamin Buhr, der sich in einem packenden Match Andre Böse (Blexer TB) mit 6:4, 4:6 und 5:7 beugen musste. Böses Teamkollege Christian Wetzel siegte gegen Buhr im kleinen Finale ebenfalls in drei umkämpften Sätzen. Deutlicher waren die Ergebnisse von Fabian Glewitzky (SVN), der zunächst Hodikjan mit 1:6 und 0:6 unterlag, dann aber in der Nebenrunde dreimal glatt in zwei Sätzen siegte und sich damit den ersten Platz in der Trostrunde vor Christian Heeren (SVB) holte.

Bei den Mädchen dieser Altersklasse musste Mitfavoritin Anna Seib (Delmenhorster TC) verletzungsbedingt passen, womit für Ingrid Suslov (DTC) der Weg frei war zum nächsten Kreismeistertitel. Ins Finale vorspielen konnte sich die ungesetzte Marie Woesthoff (TKN), die mit exzellentem Grundlinienspiel aufwartete. Den Einzug ins Endspiel schaffte sie mit einem 6:2, 6:2-Erfolg über Inken Semmler (SVN), die das Spiel um Platz drei gegen Ann-Christin Luga (TCB) verlor. Nebenrundensiegerin wurde wie Saskia Harms (SVN).

Bei den Junioren U21 triumphierte Steffen Brandau (TKN), wobei er im Finale gegen seinen Trainingskameraden Steffen Trumpf für eine große Überraschung sorgte: Mit seinem makellosen, knallharten Aufschlag, der ihm den Beinamen „Bum-Bum-Brandau" einbrachte, zerstörte er konsequent die Spielweise des seit dem Sommer 1999 bei Kreismeisterschaften ungeschlagenen Trumpf und gewann völlig verdient mit 6:3 und 6:4. Den TKN-Erfolg komplettierten Marc Rudkoffsky und Lukas Stüdemann auf den Rängen drei und vier.

Bei den Juniorinnen U16/U21 siegte ebenfalls der TKN. Vanessa Worbs bezwang im Finale Rike Woesthoff mit 6:3 und 6:1 und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.