• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Heinrich Schüttes Siegeszug endet erst im Finale

24.01.2018

Hannover /Nordenham Bei den ersten Meisterschaften des neu fusionierten Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) im Sportpark Isernhagen bei Hannover ist Heinrich Schütte vom TK Nordenham in der Klasse der Herren 60 Verbandsvizemeister geworden. Im Finale unterlag er dem früheren Leichtathletik-Europameister Erwin Skamrahl vom Braunschweiger THC. Damit wiederholte Schütte seinen Erfolg aus der Freiluft-Saison vom Sommer 2016, als er für seinen Heimatverein TC Hagen (a. T. W.) spielte.

In 16 verschiedenen Konkurrenzen kämpften 41 Seniorinnen und 155 Senioren um die Verbandstitel. Darunter befanden sich auch die drei TKN-Spieler Stefan Harms (Herren 30), Heinrich Schütte und Andreas Hillmann (beide Herren 60). Wobei die beiden letzteren nur in der Winterrunde im Herren-60-Nordliga-Team des TKN spielen, weil ihre Heimatvereine keine Hallenmannschaften haben.

Während der erstmals in den Altersklassen startende Stefan Harms (Leistungsklasse 5) in der ersten Runde knapp an Ulf Stradtmann (LK 7) vom TV GW Hannover mit 4:6, 6:7 scheiterte, konnten sich die beiden Herren-60-Ranglistenspieler in ihren Auftaktspielen behaupten.

Der an Position zwei gesetzte Heinrich Schütte (DR 38) gewann zunächst gegen Manfred Peschel (TuS Schededörfer 04) mit 6:2, 7:5, während der an Position vier gesetzte Andreas Hillmann (DR 96) mit Erhard Apeltauer (TSC Göttingen) einen früheren Basketball-Nationalspieler mit 6:2, 6:3 schlagen konnte. Anschließend scheiterte er aber an Manfred Schuppenies (Auricher TC) mit 6:1, 5:7, 7:10 und verpasste ein Halbfinale gegen seinen Vereinskameraden, denn Heinrich Schütte besiegte im Viertelfinale Thomas Lauber (TC GW Rotenburg) mit 6:2 und 6:2. Das anschließende Halbfinale gegen Schuppenies gestaltete er mit 6:1, 3:6, 10:4 ebenfalls erfolgreich.

Im Finale stand er dann aber im Duell mit dem früheren 200-Meter-Europameister Erwin Skamrahl vom Braunschweiger THC auf verlorenem Posten. Er verlor das Spiel mit 1:6 und 0:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.