• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Harald Diekmann vertraut bärenstarker Offensive

03.08.2012

ESENSHAMM Mit viel Selbstvertrauen gehen die Fußballer des TV Esenshamm in die neue Bezirksliga-Saison. Die Mannschaft von Trainer Harald Diekmann hat es sich zum Ziel gesetzt, in der Abschlusstabelle zu den besten fünf Teams zu gehören. Gleich acht Neuzugänge sollen dazu beitragen.

Die Generalprobe im Bezirkspokal bei SV Tur Abdin Delmenhorst ging allerdings in die Hose. Zwar holte der TVE einen Zwei-Tore-Rückstand auf, doch im Elfmeterschießen unterlagen die Esenshammer. In dieser Partie wurde mehr als deutlich, dass Ausfälle von Leistungsträgern nur schwer zu kompensieren sind.

Rückkehrer Slawomir Sojcka zog sich in der Vorbereitung einen Bänderriss zu und fällt nach Diekmanns Worten noch mindestens zwei Wochen aus. Auch Daniel Köhler wird nach seinem Armbruch noch längere Zeit fehlen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem ist Jan Frerichs angeschlagen, doch genauso wie Kai Bathe ist der Neuzugang aus der A-Jugend des 1. FC Nordenham ohnehin erst ab dem 1. November spielberechtigt. Wenn dann wegen Schichtarbeit oder anderer Verpflichtungen noch weitere Spieler mal passen müssen, wird die Personaldecke gewaltig dünn.

Keine Probleme hat der Trainer allerdings auf der Torhüterposition. Neuzugang Steffen Küpker sowie Christian Borzyszkowski kämpfen um das Erbe des zum SV Brake abgewanderten Patrick Lahrmann. Wer letztlich die Nummer Eins wird, stehe laut Diekmann noch nicht fest. Doch wer am Sonnabend um 16 Uhr im ersten Punktspiel gegen den Heidmühler FC im Tor beginnt, dürfte vorerst die Nase vorn haben.

Die übrigen Neuzugänge sind schwer einzuschätzen. Es wird sich erst noch zeigen müssen, wer eine echte Verstärkung darstellt. Jan Drieling und Sebastian Rabe haben ihre Qualität zumindest schon einmal angedeutet. Eventuell wird der TVE wegen der Verletzungen noch nachlegen. Eine Rückkehr von Yunus Gündogdu wird es aber wohl nicht geben, denn der Spielmacher konnte sich mit dem Verein nicht auf einen Wechsel einigen.

Dass sich die Esenshammer hinter keinem Gegner verstecken müssen, liegt hauptsächlich an der überdurchschnittlichen Offensivabteilung. Spieler wie Kapitän Bünyamin Kapakli, Kevin Lanzendörfer und Norman Preuß haben schon so manche Abwehrreihen ausgehebelt und sind kaum zu bändigen. Selbst wenn der TVE dann mal drei Gegentore schlucken müsste, wäre die Partie noch längst nicht verloren. Der Angriff ist immer in der Lage, einen Treffer mehr als der Gegner zu erzielen.

Entsprechend optimistisch ist man im Esenshammer Lager. Der Aufstieg ist wegen fehlender Jugendmannschaften nicht möglich. Auch die Meisterschaft dürfte nur schwer zu holen sein, denn Teams wie SV Wilhelmshaven II und – je nachdem – der SV Brake oder der TSV Oldenburg haben ebenfalls einiges zu bieten. Aber der TVE wird sich nicht weit dahinter postieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.