• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Harmlose Braker unterliegen effektiven Oythern

10.03.2014

Oythe Überraschend deutlich mit 0:4 (0:3) sind die Landesliga-Fußballer des SV Brake am Sonntag beim VfL Oythe unter die Räder gekommen. „Bis zur 30. Minute hätte niemand mit so einer klaren Niederlage gerechnet. Oythe hatte bis dahin keine Torchance“, analysierte Brakes Trainer Dennis Ley.

Sein Gegenüber Josef Vornhagen war zufrieden. „Wir haben unsere Tore auf dem schwer bespielbaren Boden immer zur richtigen Zeit geschossen. Die drei Punkte waren daher verdient.“

Dagegen war Ley aufgrund der Niederlage mächtig angefressen. Individuelle Fehler hatten zu den Gegentoren geführt. Beim 0:1 leistete sich Sebastian Brehmer einen zu kurzen Rückpass zu Torhüter Patrick Lahrmann, so dass Andre Wohlers (28.) die Kugel erlaufen und erfolgreich abschließen konnte. „Da hätte Lahrmann den Ball nur wegdreschen müssen“, ärgerte sich der Braker Coach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dem 0:2 ging ein unnötiges Foulspiel von Nico Petrillo voraus, das mit etwas mehr Souveränität im Verbund mit Lars Meyer zu verhindern gewesen wäre. Fabian Meyer (34.) verwandelte den Freistoß direkt.

Dennis Ley zerknirscht

Dennis Pleus riss beim dritten Gegentor unverständlicherweise einen Gegenspieler um. Den anschließenden Freistoß vollendete Sebastian von Meerfeld (43.) aus kurzer Entfernung zum 3:0. Das 4:0 schoss wiederum Wohlers (70.). „Da starten wir einen Angriff in Überzahl, verlieren dabei das Leder und werden ausgekontert“, schilderte Ley den letzten Treffer der Hausherren zerknirscht.

Die Braker hatten mit einem 4:1:4:1-System begonnen. Stammspieler Normen Hartmann saß überraschend 90 Minuten lang nur auf der Bank. Vornhagen hielt mit einem 4:2:3:1 dagegen. Aufgrund des klaren Rückstandes zur Pause spielte Ley im zweiten Durchgang dann mit drei Spitzen. Doch es half nichts: Die Braker gingen leer aus.

Allerdings waren sie zu Beginn des zweiten Durchgangs gleichwertig. Der Ley-Elf war anzumerken, dass sie sich trotz des klaren Rückstands nicht einfach so geschlagen geben wollte. Vornhagen: „Wäre Brake in dieser Phase der Anschluss gelungen, hätte es noch einmal eng für uns werden können. Aber außer einer Kopfballmöglichkeit habe ich keine Chance für den SV Brake gesehen.“

Fehlender Offensivgeist

Ley prangerte derweil den fehlenden Offensivgeist seiner Mannschaft an: „In einigen Szenen – vor allem im ersten Durchgang – hatten wir gute Konterchancen, doch wir haben die Angriffe aus mir unerklärlichen Gründen ängstlich abgebrochen, statt zielstrebig den Torschuss zu suchen.“ Zielwasser hatte nur Oythe getrunken, denn die Gastgeber machten aus fünf Chancen vier Tore. SVB-Torhüter Patrick Lahrmann konnte einem leidtun – an den Gegentoren war er machtlos.

„Für uns war das der zweite Heimsieg in Folge. Das gibt natürlich weiteres Selbstvertrauen. Nun wollen wir kommende Woche beim Tabellenletzten TV Bunde nachlegen und wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln“, sagte Vornhagen, der dennoch die fehlende Laufbereitschaft seiner Elf im ersten Durchgang bemängelte.

Dennis Ley hatte dagegen die dritte Niederlage seiner Elf in Folge gesehen. „Wir müssen unsere Fehlerquote bis zum nächsten Heimspiel gegen den TuS Emstekerfeld unbedingt minimieren. Ansonsten droht auch uns wieder der Abstiegskampf.“

Tore: 1:0 Wohlers (28.), 2:0 Meyer (34.), 3:0 von Meerfeld (43.), 4:0 Wohlers (70.).

SVB: Lahrmann - Lachnitt, Hoffmann (77. Hämsen), Meyer, Brehmer, Nickel (46. Yar), Schwarze, Helmcke, Cebulski, Petrillo, Pleus (46. Tanriverdi).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.