• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauser verlieren erstmals

11.09.2018

Harpstedt /Abbehausen Im dritten Saisonspiel hat es sie erwischt: Nach zwei überzeugenden Auftaktsiegen in der Bezirksliga haben die A-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen am Wochenende ihr Auswärtsspiel bei der SG DHI Harpstedt mit 0:4 (0:2) verloren.

Wie fast immer war der TSV körperlich deutlich unterlegen. „Kein Wunder. Im Kader stehen nur zwei Spieler aus dem älteren Jahrgang. Der Rest ist jünger“, sagte Abbehausens Trainer Ingo Wickner.

Damit allein ist die Niederlage aber nicht zu erklären, denn bei den ersten beiden Gegentoren halfen die Grün-Gelben kräftig mit. Das 0:1 entsprang aus einem eigenen Eckstoß, und beim 0:2 hätte sich die komplette Abwehr „im Tiefschlaf“ befunden, wie Wickner sagte.

Kurz nach dem Seitenwechsel deutete sich kurzzeitig eine Wende an. Aber Leon Kerbstat vergab aus einem Meter und Simon Wallmeyer aus fünf Metern.

Wie es dann so kommt: Nick Lemke vertändelte den Ball am eigenen Sechzehner, und prompt stand es 0:3. „Da war der Drops gelutscht“, sagte Wickner, der die Niederlage aber neidlos anerkannte. „An diesem Tag waren die anderen einfach besser und uns kämpferisch in allen Belangen überlegen“, meinte der Abbehauser Trainer.

Tore: 1:0 Wessel (17.), 2:0 Volkmer (31.), 3:0 Volkmer (61.), 4:0 Köhler (81.).

TSV: Luca PriebePeter Neumann, Dennis Wego, Nick Lemke, Tetje-Mattis Poppe, Leon Kerbstat, Dario Jöllerichs, Moritz Budde, Mathis Heibült, Leon Krasniqi, Moritz Wickner. Eingewechselt: Simon Wallmeyer, Martin Eggert, Marc Tönjes und Luca-Fabio Ilenda.

Weitere Nachrichten:

TSV Abbehausen | Bezirksliga | SG DHI Harpstedt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.