• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Friesensport: Hauke Freese holt Meisterschaft mit toller Weite

02.06.2015

Fedderwardersiel Der Straßenboßler Hauke Freese ist neuer Meister des Kreisverbands Butjadingen mit der Eisenkugel. Am Freitagabend sicherte sich der Reitlander in Langwarden den Titel in der Hauptklasse der Männer nach zehn Würfen mit beeindruckenden 1948 Metern.

Zweiter wurde Stefan Freese aus Schweewarden mit 1793 Metern. Bronze ging an Thomas Höpken aus Waddens mit 1787 Metern.

Knapp war die Entscheidung bei den Frauen. Es siegte Sarah Hochheiden aus Seefeld mit 1217 Metern vor Svenja Girnus aus Esenshamm mit 1201 Metern und Jutta Pargmann aus Waddens mit 1193 Metern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Entscheidungen mit der Holz- und der Gummikugel fielen in unmittelbarer Nähe des Hafens. Wer am Deich die scharfe Linkskurve mit dem ersten Wurf nicht durchwerfen konnte, hatte es schwer, noch aufs Siegertreppchen zu kommen. Danach mussten die Sportler wegen der Fahrbahnrinne genau und geradeaus werfen.

In der Hauptklasse landete Ulf Dörrbecker vom Kreisligisten Blexen mit der Holzkugel einen Überraschungscoup. Er gewann mit 1375 Metern und verwies den Landesligawerfer Björn Helmerichs aus Schweewarden (1346 m) auf Platz zwei. Auch Bronzegewinner Ralf Müller aus Esenshamm (1328 m) wirft in der Kreisliga.

Mit der Gummikugel gewann der 33-jährige Fabian Schulte aus Reitland (1512 m). Dahinter landeten die beiden Waddensern Kai Stoffers (1454 m) und Thomas Grimm, 1425 m).

In der Altersklasse Männer II behauptete sich Jörn Sieghold aus Waddens. Er gewann den Wettbewerb mit der Holzkugel mit 1485 Metern. Mit der Gummikugel verwies Hergen Stoffers aus Waddens, (1376 m) Titelverteidiger Uwe Heuermann (1328 m) auf Platz zwei.

Sieg in neuer Altersklasse

Heinz Marschallek aus Reitland gewann als Vorjahressieger der Männer II den Titel in der Altersklasse Männer III. Mit der Holz erzielte er 1470 Meter. Eine Bank in dieser Altersklasse ist Hans-Gerd Blaschke. Der Reitlander erweiterte seine Titelsammlung mit 1467 Metern in der Gummi-Konkurrenz. In der Altersklasse Männer IV freuten sich Udo Schröder aus Schweewarden (Holz) und Meinert Cornelius aus Stollhamm (Gummi) über die Goldmedaillen. Bei den Senioren (Männer V) gewann Wilfried Reiners aus Blexen die Holzkonkurrenz, während Jan Dunkhase aus Burhave mit der Gummikugel siegte.

In der Hauptklasse der Frauen gewann Britta Borchers aus Reitland mit der Holzkugel (1248 Meter). Auf den Plätzen folgten Sonja Micheel aus Waddens (1209 m) und Katrin Simon aus Schweewarden (1167 m).

Sandra Schierloh aus Schweewarden ist die Siegerin in der Hauptklasse mit der Gummikugel (1380 Meter). Titelverteidigerin Brigitte Sanders aus Reitland landete mit 1359 Metern auf Platz zwei. Bronze ging an Sandra Onken aus Seefeld (1236 Meter).

Großer Jubel

In der Altersklasse Frauen II jubelte Sigrid Blankenforth aus Stollhamm über den Gewinn der Goldmedaille in der Holzkonkurrenz. Ihre Vereinskameradin Heide Rohde war die beste Werferin mit der Gummikugel (1229 m). Irmgard Hellmers aus Esenshamm war in der Altersklasse Frauen III mit der Holzkugel wieder einmal eine Klasse für sich. Edith Freese aus Schweewarden siegte mit der Gummi.

In der Altersklasse Frauen IV feierten Annegrete Spindler aus Esenshamm (Holz) und Christa Cordes aus Phiesewarden (Gummi) den Titelgewinn.

Die Gesamtwertung um die Nordbruchplakette gewann Reitland mit 472 Punkten, vor Waddens (454), Stollhamm (355) und Esenshamm (337). In der Medaillenwertung hatte Reitland mit acht Goldmedaillen, zehn Silbermedaillen und sieben Bronzemedaillen die Nase vorn. Platz zwei belegte Stollhamm (8/5/2), Rang drei Waddens (7/7/10).

Insgesamt hatten 346 Friesensportler an den Titelkämpfen, die der KBV Fedderwardersiel organisiert hatte, teilgenommen. Am 20. und 21. Juni nehmen die Medaillengewinner an der Landesmeisterschaft in Grünenkamp teil.

  Die Meisterschaften im Straßenboßeln des Kreisverbands Butjadingen sind von einem Unglücksfall überschattet worden. Am Sonntag kollabierte der Betreuer Rolf Gleisenstein auf der Strecke. Er verstarb am Montagmorgen im Alter von 83 Jahren.

Siegfried Hodel, Vorsitzender des Kreisverbands, zeigte sich tief betroffen. „Wir haben einen tollen Boßelkameraden aus unserer Mitte verloren.“


     www.kreis1butjadingen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.