• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauser stehen auswärts neben sich

29.10.2018

Heidmühle /Abbehausen Verloren haben die Bezirksliga-Fußballer ihr Auswärtsspiel am Freitagabend beim Heidmühler FC. Gleich mit 0:4 (0:2)-Toren mussten sich die Schützlinge von Trainer Frank Meyer im Schortenser Stadtteil geschlagen geben. Meyer war bedient: „Alle meine Spieler standen völlig neben sich. Die verdiente Niederlage war mit diesem schwachen Auftritt nicht zu vermeiden.“

Gar nicht in den Griff bekam der TSV den gut aufgelegten Offensivspieler Dardan Jashari, der drei Treffer für Heidmühle markieren konnte. Spielertrainer Niklas Fasshauer hatte die Gastgeber in Führung geschossen.

Fast wäre Abbehausen sogar noch um die Niederlage herumgekommen, denn in der 73. Minuten fiel die Flutlichtanlage für eine halbe Stunde aus. Fasshauer atmete durch: „Zum Glück hat der Unparteiische uns genügend Zeit zur Behebung des Fehlers gegeben.“

Außenpfosten

Der TSV trat offensiv kaum in Erscheinung. Adrian Dettmers (38.) traf mit einem Freistoß nur den Außenpfosten. Das war’s. „Wir waren zu langsam und haben die Zweikämpfe nicht angenommen. Hätte Sören Büsing im Tor oftmals nicht prima gehalten, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen“, meinte Meyer. Fasshauer hingegen lobte den Kombinationsfußball seiner Elf: „Vor allem beim dritten Tor haben wir mit wenigen Ballkontakten die TSV-Abwehr ausmanövriert.“

Fasshauer bemängelte allerdings, dass sich seine Mannschaft besser auf die TSV-Abseitsfalle hätte einstellen müssen. Das Thema Abseits spielte ohnehin eine große Rolle. Meyer meinte, dass das zweite Gegentor regelwidrig gewesen sei: „Dem Treffer ging eine klare Abseitsstellung voraus.“

Trotz der klaren Niederlage freut sich der Trainer auf die nächste Begegnung. Am Mittwoch geht’s gegen GVO Oldenburg. Dann kehren Danny Kühn, Lennart Wohlrab und Emmanuel Radu ins Team zurück. Außerdem wird die Partie schon um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Enjebuhrer Straße angepfiffen.

Abendspiele ohne Punkte

Eine Erkenntnis hat die Partie am Freitag dem Trainer nämlich gebracht. „Abendspiele liegen uns wohl nicht, da bleiben die Punkte aus.“

Tore: 1:0 Fasshauer (20.), 2:0, 3:0, 4:0 Dardan Jashari (26., 56., 90.).

TSV: Büsing - Kemper, Müller, Hartmann, Bischoff (33. Strauß), Hämsen (55. Rabe), Wickner, Serednicki, Böse. B. Böger (66. Hasemann), Dettmers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.