• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGA VI: Henning Diers setzt nach Konter den Schlusspunkt

09.11.2009

DELMENHORST /BERNE Zwar nicht berauschend gespielt, doch am Ende zählen im Fußball eben nur die Punkte. Die Spielvereinigung Berne gewann in der Kreisliga VI das Auswärtsspiel beim Delmenhorster TB mit 2:0 (0:0) Toren und hat daher mittlerweile schon insgesamt 30 Zähler auf dem Konto.

Nach einer Ecke von Michael Peter kam der Berner Henning Diers zum Kopfstoß. Sein Mitspieler Björn Beilken erkannte die Szene goldrichtig und verlängerte den Ball ebenfalls per Kopf über die Torlinie zum 1:0 (30.). Das 2:0 für die Neese-Schützlinge markierte Henning Diers (85.) selbst, nachdem er von Jenagam Jegatheeswaran präzise freigespielt wurde und alleine vor dem Torwart die Nerven behielt.

Berne spielte ab der 38. Minute in Überzahl, da Yannic Jeworowski nach einem Foul vom Unparteiischen die Ampelkarte sah und damit das Feld verlassen musste. DTB-Trainer Thorsten Sander meinte: „Mein Spieler ist zweimal sehr hart eingestiegen. Der Feldverweis geht in Ordnung. Allerdings hat unser Gast fast gar nichts aus dieser personellen Überlegenheit gemacht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sander haderte mit dem fehlenden Glück, denn Marco Steinke traf für die Hausherren nur den Torpfosten (18.). „Eine Führung zu dieser Zeit, hätte uns mächtig Rückenwind gegeben“, so Sander. Trotz anhaltender Feldüberlegenheit entfachte der DTB nur sehr wenig Torgefahr. Berne kam in der Abwehr selten in Verlegenheit. Dennis Haase (58.) und Michael Kranz (64.) vergaben für die Neese-Elf im zweiten Durchgang gute Tormöglichkeiten.

SpVgg: Lucka; Röhrl, Haase (59. Laverentz), Jegatheeswaran, Bross, Diers, Rüscher, Kienast, Kranz, Peter (80. Brüggemann), Beilken (67. Antsupov).

Tore: 0:1 Beilken (30.), 0:2 Diers (85.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.