• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Herren 40 des SVN erkämpfen ersten Saisonpunkt

27.06.2012

WESERMARSCH Einen prima Einstand bei den Herren des TKN III hatten Felix Petersen. Er gab nur eines von 25 Aufschlagspielen ab.

Bezirksliga

Herren: TK Nordenham II – TC RW Bremerhaven 5:1. Die Zweite des TKN bleibt dank des ungefährdeten Siegs über Bremerhaven in Sichtweite zum Tabellenzweiten Cuxhaven. Wenn Spitzenreiter Wiepenkathen II die Cuxhavener am kommenden Sonnabend besiegt, ziehen die Nordenhamer am Konkurrenten vorbei. Sie hätten die Vize-Meisterschaft dann selbst in der Hand.

Steffen Brandau 6:2, 6:0; Jannik Schultze 6:1, 6:4; Lukas Stüdemann 3:6, 4:6; Robert Helek 6:3, 6:4; Brandau/Helek 6:2, 6:0; Schultze/Stüdemann 6:2, 6:2.

Herren 30: Wardenburger TC – TKN 1:5. Punktspielsieg Nummer eins für die TKN-Herren 30: Besonderes Lob fand Mannschaftskapitän Michael Scherotzki für die Spieler an den hinteren Positionen. „Ich habe Markus Hausenblas noch nie so gut spielen sehen. Starker Aufschlag, hohe Quote, wenig Fehler“, lobte Scherotzki. Ole Joachim habe zudem mit souveränem Netzspiel brilliert.

Michael Scherotzki 6:1, 6:0; Thomas Schramm 5:7, 6:3, 10:6; Markus Hausenblas 6:1, 6:3; Olaf Joachim 6:0, 6:2; Scherotzki/Schramm 6:7, 6:4, 10:3; Hausenblas/Joachim 3:6, 6:3, 7:10.

Herren 40: SV NordenhamBremerhavener TV 3:3. Weil die SVN-Herren 40 in den Doppeln nicht den Kopf in den Hallenboden steckten, konnten sie in ihrem letzten Saisonspiel doch noch einen Zähler erkämpfen. Der erste Saisonpunkt, zu dem der wichtige Wolfgang Röße zwei Punktgewinne beisteuerte, ändert nichts am Abstieg der Nordenhamer, wohl aber zeigt er die gute Moral des Teams.

Günter Diekmann 3:6, 3:6; Andre Frenkel 0:6, 1:6; Wolfgang Röße 2:6, 6:4, 10:6; Wolfgang Michalek 6:3, 2:6, 5:10; Diekmann/Frenkel 6:0, 6:2; Röße/Michalek 6:3, 6:4.

Herren 55: TC Aue Ahausen-Eversen – SV Lemwerder 6:0. Klare Angelegenheit: Ahausen-Eversen war zu stark für den SVL.

Karl-Bernd Wessels 0:6, 1:6; Dierk Schumann 0:6, 0:6; Wolfgang Schellhammer 0:6, 0:6; Michael Groß 0:6, 0:6; Wessels/Schumann 0:6, 1:6; Schellhammer/Groß 0:6, 0:6;

Bezirksklasse

Herren: TV Varel III – TKN III 0:6. Was für eine Premiere für Felix Petersen: Der Nachwuchsspieler des Tennisklubs spielte das erste Mal bei den Herren und gab nur ein einziges von insgesamt 25 Aufschlagspielen ab. Für den TV Varel hielt der Schweier Sönke Ostendorf im Spitzenspiel gut mit gegen den Nordenhamer Frontspieler Marius Heilmann, der in diesem Jahr mit zehn Siegen in zehn Spielen die Schlüsselfigur der Mannschaft war. Der TKN III schließt die Saison damit als Meister mit einer Bilanz von 10:0 Punkten ab.

Marius Heilmann 6:4, 6:2; Christian Wetzel 6:3, 5:7, 10:8; Felix Petersen 6:0, 6:0; Christian Heeren 6:0, 6:0; Heilmann/Wetzel 6:0, 6:1; Petersen/Heeren 6:1, 6:0.

Herren 40: TKN – TC RW Bremerhaven 2:4. Als der TKN II die Herren von Rot-Weiß Bremerhavengerade bezwungen hatte, rückte auch schon das nächste Bremerhavener Team an. Die Herren 40 machten es in der TKN-Halle besser. Sie erreichten in den knappen Einzeln drei Punktgewinne. „Trotz der erneuten Niederlage war das unser bestes Spiel der Saison“, sagte Bernd Wintjen.

Gregory Grodek 6:2, 4:6, 4:10; Thomas Beise 7:5, 3:6, 10:7; Bernd Wintjen 2:6, 6:7; Wilfried Günther 6:7, 4:6; Grodek/Wintjen 6:3, 6:2; Beise/Randolph Okrey 0:6, 1:6.

Regionsliga

Herren 50: Blexer TB – SC SW Cuxhaven 4:2. Die Blexer Herren 50 sind Experten für knappe Ergebnisse: Wie schon in der Woche zuvor gingen alle Einzel in den Entscheidungs-Tiebreak, wieder behielten die Blexer die besseren Nerven.

Hermann Wilkens 4:6, 6:3, 11:9; Karl Ramler 1:6, 6:3, 5:10; Rolf Bultmann 4:6, 6:4, 10:5; Wolfgang Zimmermann o.Sp.; Hans-Jürgen Tammling/Wilfried Rebehn 4:6, 6:7; Ramler/Bultmann o.Sp.;

Herren 60: SV Brake II – SVG Hetzwege-Abbendorf 4:2. Ähnlich knapp, jedoch jeweils in zwei Sätzen holten sich die Zweiten SVB-Herren 60 ihren nächsten Sieg und damit Meisterschaft und Aufstieg in der Regionsliga. Bei 7:1 Punkten liegen sie dank der guten Matchbilanz (18:6) knapp vor dem TSV Daverden (15:9).

Bernhard Klopp 6:4, 7:5; Karl-Albert Haase 6:3, 6:4; Paul Hilbig 4:6, 5:7; Dieter Fuhrken 6:3, 6:4; Klopp/Haase 6:4, 6:4; Werner Wiechmann/Rüdiger Galli 4:6, 6:7.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.