• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL: Heute Abend drei Nachholspiele

03.05.2006

WESERMARSCH

Ein weiteres Derby steigt diesmal beim TSV Abbehausen. Den SV Phiesewarden plagen hingegen ganz große Personalprobleme. WESERMARSCH/JAN - Fußball, Bezirksklasse, Staffel II: SpVgg Berne1. FC Ohmstede (heute, 19.30 Uhr; Hinspiel: 1:5). Die Ausfälle von Henning Diers und Lars Nagler dürften heute Abend der Vergangenheit angehören, so dass gegen den Tabellensiebten eine erheblich schlagkräftigere Mannschaft als zuletzt gegen den VfL Stenum beim 0:4 auf dem Platz stehen könnte. Die Gäste stellen eine erfahrene und auch groß gewachsene Mannschaft, somit sollten unnötige Standardsituationen vermieden werden.

Durch den Einsatz von Libero Lars Nagler könnte die Abwehr bei der Spielvereinigung wieder mehr Stabilität bekommen. Allerdings stellt sich jedes Mal bei der jungen Truppe aus Berne die Frage, ob die Einstellung stimmt und ob vor allem im zweiten Abschnitt genügend Konzentration und Wille vorhanden sein werden.

Kreisliga IV: TSV Abbehausen – 1. FC Nordenham II (heute, 19 Uhr; Hinspiel: 4:0). Das Thema Meisterschaft und Aufstieg ist für beide Teams längst beendet, da gilt es, bis zum Saisonende realistische aber auch ehrgeizige Ziele aufzustellen. Beide Teams gelten als spielstark und auf Kunstrasen erfahren, so dass es heute ein interessantes und ansehnliches Derby geben könnte. Beide Seiten wollen am Ende das beste Team aus der Wesermarsch in dieser Liga sein, wobei die Gäste außerdem noch die 0:4-Heimpleite aus dem Hinspiel als Hypothek abzubauen haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TSV hat sich mit dem 6:2-Erfolg über den TV Neuenburg eingeschossen, muss aber auf Libero Christian Luga verzichten, der nach seiner Roten Karte gesperrt ist. Ihn wird wohl Thomas Lüdemann vertreten. Weiterhin hofft Trainer Harald Diekmann auf den Einsatz von Nils Eisenhauer und Benjamin Lenz. Bei den Gästen ändert sich personell wenig. Gunnar Emmert ist dabei wie auch Michael von Oppen. „Wenn wir unsere Formschwankungen nicht in den Griff bekommen und gegenüber dem 1:0 gegen Hooksiel nicht steigern, wird es ganz schwer werden“, betonte Spielertrainer Matthias Janßen.

SV Phiesewarden – WSC Frisia Wilhelmshaven II (heute, 19 Uhr; Hinspiel: 1:9). Die Zeit der Remis wie gegen Abbehausen und Burhave/Stollhamm muss ein Ende haben, will der SVP den Klassenerhalt packen. Aber ausgerechnet nun erdrücken die Personalsorgen Trainer Karl-Heinz Drieling fast. Thorsten Berndt, Detlef Speckels, Daniel Schönig, Rolf Allmers (bis zum 15. Mai gesperrt) und Thorsten Smit fallen aus. Dolubey und Erkan Özcan versuchen, ihre Schichten zu tauschen. „Unter diesen Umständen wir es schwer, den dringend benötigten ersten Heimsieg im Jahr 2006 zu holen“, so Drieling.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.