• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsfletherinnen fallen in Abstiegssumpf

12.11.2018

Holdorf /Elsfleth Das war ganz anders geplant: Mit einem Sieg am Sonntag im Auswärtsspiel beim SV Holdorf wollten die Landesliga-Handballerinnen des Elsflether TB eigentlich den Gang ins sichere Mittelfeld der Tabelle antreten. Doch daraus wurde nichts. Durch die 24:29 (16:14)-Niederlage findet sich der ETB nun mit 4:8 Punkten nur noch knapp vor den Abstiegsplätzen wieder.

Jede kämpft für sich

„Vor allem in der Abwehr haben wir nie in unser Spiel gefunden“, klagte ETB-Trainer Sascha Klostermann. Die Spielerinnen hätten mehr für sich allein gekämpft als für das Team. „Das war nicht mannschaftsdienlich“, sagte Klostermann. Dass nicht noch mehr Gegentore fielen, sei den Torhüterinnen Anika Driesner und Katharina Hennig zu verdanken gewesen.

Zumindest in der ersten Halbzeit nutzten die Elsfletherinnen dafür ihre Möglichkeiten im Angriff. Vor allem aus dem Rückraum heraus klingelte es des Öfteren, auch wenn längst nicht jeder Wurf saß. Aber es reichte, um meistens knapp in Führung zu liegen. Zur Pause betrug der Vorsprung immerhin zwei Tore (16:14).

Zu oft vorbeigeworfen

Diese knappe Führung hatte im zweiten Abschnitt noch etwas Bestand. Doch nach dem 20:18 ging es rapide bergab. „Wir haben zu viele freie Würfe ausgelassen“, sagte Klostermann. Was ihn besonders ärgerte: Die Bälle fanden nicht einmal den Weg auf den gegnerischen Kasten, sondern gingen vorbei. Außerdem hätte sich seine Mannschaft zu oft in der gegnerischen Deckung festgelaufen.

Weil die eigene Defensive weiterhin schlecht miteinander harmonierte, hatten die Gastgeberinnen freie Bahn, um nicht nur zu egalisieren, sondern auch davon zu ziehen. Beim ETB lief dagegen nicht mehr viel zusammen. Wehrlos ergab er sich in sein Schicksal.

ETB: Driesner, Hennig – Lissewski (11/6), van Dreumel (5), C. Sommer (5), Lösekann (1), Nowack (1), F. Sommer (1), Rickels, Richter, Lübben, Meyer, Lameyer.

Spielstationen: 2:4 (6.), 5:5 (13.), 9:9 (21.), 14:16 (30.), 17:17 (34.), 18:20 (43.), 26:22 (52.), 29:24 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.