• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Hotopp grollt nach Auswärtsniederlage

24.10.2016

Gödens Zweite Niederlage in Folge: Die Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Sonntag bei der Spielvereinigung Gödens mit 1:2 (0:1) verloren. Mit weiterhin 17 Punkten rutschten sie auf Rang sechs der Kreisliga II ab.

Nachdem sie am vergangenen Wochenende im Derby gegen Schwarz-Rot Esenshamm eine 1:5-Klatsche kassiert hatte, wollte die Elf von Trainer Rainer Hotopp wieder angreifen. Aber was seine Mannen gegen Gödens ablieferten, gefiel dem Coach ganz und gar nicht. „Das hatte ich mir wirklich anders vorgestellt. Ich weiß nicht, was los ist, aber wir haben uns noch schlechter verkauft als gegen Esenshamm. Ich bin einfach maßlos enttäuscht. Das grenzte schon an Arbeitsverweigerung“, sagte Hotopp.

Dabei hatte der Coach mit seinem Team intensive Gespräche geführt, um die Niederlage im Derby schnell aus den Köpfen zu bekommen. „Ich habe eine Reaktion erwartet, aber es kam gar nichts“, sagte Hotopp.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Anfang machte Gödens in der 23. Minute: Gerard Grässner brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung.

Nach dem Gegentreffer machten die Nordenhamer keine Anstalten, wieder ins Spiel zu finden. „Der gesamten Mannschaft fehlte der Kampfgeist. Die Laufleistung war auch unterirdisch“, schimpfte Hotopp. Bis zur Halbzeit blieb es aber beim knappen Rückstand.

Doch 20 Minuten nach Wiederanpfiff der Partie bauten die Hausherren ihre Führung aus: Carsten Schütze markierte in der 65. Minute das 2:0. Dem FCN gelang kurz vor Abpfiff der Partie durch Julian Ostendorf zwar noch der Anschlusstreffer, aber von einem Remis waren die Nordenhamer meilenweit entfernt. „So können wir uns nicht verkaufen. Wenn wir oben mitspielen wollen, muss in den nächsten Wochen etwas passieren“, so Hotopp.

Tore: 1:0 Grässner (23.), 2:0 Schütze (65.), 2:1 J. Ostendorf (90.)

FCN: Müller - Lutz, M. Schwarze, Lachnitt, Schindler (80. J. Ostendorf), Weiß, B. Böger, Bremer, R. Schwarze, C. Böger, Maas (70. S. Ostendorf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.