• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Bundeseinheitliche Corona-Maßnahmen
Bundeskabinett beschließt Änderung des Infektionsschutzgesetzes

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Hotopp grollt wegen unnötiger Abwehrfehler

20.03.2017

Nordenham Nordenham holt im Spitzenspiel einen Punkt: Die Kreisliga-Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Sonntag zu Hause gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven II 3:3 (1:2) gespielt. Die Nordenhamer präsentierten sich offensiv gut. Aber die Hintermannschaft hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. „Die Abwehr war heute ein Totalausfall. Die Spieler waren immer zwei Schritte zu langsam und haben sich zu viele Fehler erlaubt“, schimpfte Nordenhams Trainer Rainer Hotopp.

Die Nordenhamer hatten sich nach dem 1:1 gegen den Heidmühler FC II das Ziel gesetzt, sich die auf der Strecke gelassenen Punkte wieder zu holen. Gegen den HFC waren sie zu leichtfertig mit den Chancen umgegangen. Gegen Frisia lag das Problem ganz woanders: „Wir haben sehr starke Abwehrspieler, aber das war heute einfach zu wenig. Fehler im Stellungsspiel und Unaufmerksamkeiten haben uns die Gegentore eingebrockt. Drei Gegentreffer sind zu viel“, so Hotopp.

Damit holten die Nordenhamer aus den vergangenen zwei Spielen zwei Zähler, zu wenig für den Coach. „Von der Mannschaft hätte einfach mehr kommen müssen“, meinte er. „Ab jetzt zählt jeder Punkt, weil wir zuletzt vier Zähler liegen gelassen haben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings hätte es auch schlimmer kommen können. Frisias Christoph Hesshaus schoss in der 24. Minute das 1:0. Die Nordenhamer kamen dank René Schwarze zurück ins Spiel (38.). Kurz vor Ende der ersten Hälfte schoss Jan Weckmann das 2:1.

Ingo Weiß glich die Partie in der 62. Minute zwar wieder aus. Aber die Gäste legten elf Minuten später nach. Doch dann schwächten sie sich selbst: Wegen einer Beleidigung sah Okan Ökdem die Rote Karte (79.). Das Unentschieden sicherte Nordenhams Kapitän Frederik Lachnitt in der 82. Minute. In der Schlussminute flogen sogar noch zwei weitere Frisia-Spieler vom Platz: Hesshaus sah die Ampelkarte, Magenthan Loganathan die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit.

Tore: 0:1 Hesshaus (24.), 1:1 R. Schwarze (38.), 1:2 Weckmann (45.), 2:2 Weiß (62.), 2:3 Janssen (73.), 3:3 Lachnitt (82.).

FCN: Müller – Lutz, Lachnitt, M. Schwarze (63. Seker), Schindler, Krecker, Ibrahim, Dilbaz (63. C. Böger), Bremer, Weiß, R. Schwarze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.