• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

HANDBALL: HSG-Männer erwarten den Spitzenreiter

17.01.2009

WESERMARSCH Handball, Oberliga Nordsee, Frauen: Elsflether TBHSG Neuenburg/Bockhorn (Sonntag, 18. Januar, 16.30 Uhr). Nun kann die Aufholjagd in der Oberliga beginnen. Mit dem neu verpflichteten Trainer Tobias Göttler wollen die Elsfletherinnen jetzt den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt angehen und treffen mit Neuenburg auf einen schlagbaren Gegner. Allerdings unterlagen sie im Hinspiel relativ deutlich mit 18:26. Es wird sich am Sonntag zeigen, ob sie aus dieser Niederlage gelernt haben.

Für Trainer Göttler ist es derzeit noch schwer, die Konkurrenten einzuschätzen, weil diese Liga Neuland für ihn ist. Allerdings möchte er das Spiel auch nicht so sehr nach dem Gegner ausrichten, sondern in erster Linie auf die eigenen Stärken bauen. Da er erst seit drei Tagen im Amt ist, wird er auch zunächst keine großen Änderungen vornehmen. Wichtig wird es sein, Tempo aufzubauen, doch offenbarten die Elsfletherinnen vergangene Woche bei der HSG Nordhorn gerade in diesem Bereich große Schwächen. Auch im Abschluss muss konzentrierter zu Werke gegangen werden. Personell sind alle Weichen für einen Erfolg gestellt. Kreisläuferin Kathy Lösekann kehrt ebenso in den Kader zurück wie die B-Jugendliche Sandra Wagenaar. Somit ist der Kader komplett.

Landesklasse Nord, Männer: HSG Blexer TB/SV NordenhamVfL Edewecht II (Sonnabend, 17. Januar, Sporthalle Luisenhof, 16.30 Uhr). „Zum Spitzenspiel erwartet die Truppe von Trainer Hartmuth Stöcker den Tabellenführer. Nach dem Unentschieden zuletzt gegen die HSG Friedeburg/Burhafe II sollte unbedingt doppelt gepunktet werden, um den derzeitigen Rückstand von drei Zählern zu verkürzen. Doch die Gäste sind ein ziemlich unangenehmer Gegner. Die Mannschaft besteht aus äußerst routinierten Akteuren wie Spielertrainer Knut Trepper und Christian Bluhm und besticht vor allem durch eine kompakte Defensive. In diesem Punkt ist die HSG aber ebenfalls hervorragend aufgestellt, so dass Stöcker auch eine torarme Partie erwartet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um den gegnerischen Abwehrriegel zu knacken, verlangt der Übungsleiter neben dem anvisierten Tempospiel auch mehr Beweglichkeit aus dem Positionsspiel heraus. „Zu Hause sind wir in dieser Saison noch ungeschlagen und wir haben auch wegen der Hinspielniederlage noch etwas gut zu machen“, ist der Coach optimistisch. Er muss allerdings weiterhin auf die verletzten Aydin Kilic und Jens Hadeler verzichten.

Landesklasse Nord, Frauen: HSG Wilhelmshaven II – HSG Blexer TB/SV Nordenham (Sonntag, 11 Uhr). Ohne zwei wichtige Leistungsträgerinnen bestreitet die HSG die schwere Auswärtshürde in der Jadestadt. Torhüterin Simone Philipp und Abwehrchefin Melanie Naundorf werden aus privaten Gründen fehlen, was die Aufgabe beim Tabellenvierten sicher nicht einfacher machen wird, zumal die Wilhelmshavenerinnen zuletzt drei Siege in Folge feierten und dementsprechend viel Selbstvertrauen haben dürften. Für Naundorf dürfte Stephanie Tönjes wieder in den Mittelblock rücken, was sie schon am letzten Wochenende sehr erfolgreich tat.

„Auf dieser Position ist mir nicht Angst und Bange“, vertraut auch Trainer Tobias Göttler seiner eigentlichen Außenspielerin. Dennoch ist dem Coach klar, dass es sehr schwer wird, einen Sieg einzufahren. Wie es geht, haben die Blexerinnen allerdings schon am zweiten Spieltag gezeigt, als sie das Hinspiel deutlich mit 23:18 für sich entscheiden konnten. „Ich erwarte Powerhandball von meinen Frauen“, gibt Göttler zu verstehen, wie es mit einem Erfolg klappen könnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.