• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Suchaktion im Badesee Halen
Polizeitaucher bergen Leiche des 30-Jährigen

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

handball: HSG-Männer verbessern sich auf Rang acht

29.03.2010

NORDENHAM Den einzigen Landesklassen-Heimsieg an diesem Wochenende durften die Handballer der HSG Blexer TB/SV Nordenham feiern. Den Tabellendritten VfL Rastede fegten sie mit 37:21 (13:9) aus der Halle und konnten sich damit auf den achten Platz der Tabelle verbessern. Zwar traten die Ammerländer stark ersatzgeschwächt an, doch die Gastgeber zeigten vor allem in der Defensive eine starke Leistung, die es auch einer kompletten Rasteder Mannschaft schwer gemacht hätte, in der Sporthalle Mitte zu punkten.

Zunächst drohte der HSG eine schwere Aufgabe, lag der Gast aus Rastede doch früh mit 3:0 in Führung. Doch schnell wendeten die Nordenhamer die Partie, gingen ihrerseits mit 4:3 in Front und obwohl weiterhin im Angriff nicht alles gelang, bekamen sie die Gäste immer besser in den Griff. Der Tabellendritte kam kaum noch zu zwingenden Tormöglichkeiten und die 13:9-Führung zur Halbzeit fiel eigentlich noch zu knapp für die HSG aus.

Ganz anders gestaltete sich dann der zweite Durchgang. Das Blexer Konterspiel schlug sich nun wirksam im Ergebnis zu Buche und relativ schnell waren die zwei Punkte gesichert. Eine Viertelstunde vor dem Spielende lag die HSG mit 24:12 in Front und schaukelte diese Partie mehr oder weniger locker nach Hause. Helge Busemann trumpfte im Rückraumspiel eindrucksvoll auf und die Gegenstöße von Maik Böger, Aydin Kilic und Co. ließen keine Zweifel mehr am deutlichen Nordenhamer Erfolg aufkommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Torhüter Rene Strahlmann, der für den verletzten Fabian Tieding 60 Minuten zum Einsatz kam, bot eine hervorragende Leistung. Letztlich war der Sieg gegen die favorisierten Gäste haushoch verdient.

HSG: Strahlmann; Mehrtens (9/6), Busemann (6), Böger (5), Kilic (3), Steenken (3), Holitschke (2), Cosmo (2), Naundorf (2), Hadeler (2/1), Warns (1), Clari (1), Pargmann (1).

Spielstationen: 0:3 (3.), 4:3 (11.), 6:6 (19.), 9:6 (26.), 13:9 (30.), 17:11 (39.), 24:12 (45.), 29:15 (53.), 37:21 (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.