• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tradition: Hunderte pilgern zu Maibaum-Feiern

02.05.2014

Abbehausen /Blexen Der April macht bekanntlich, was er will. Am Mittwochabend zeigte er sich aber von seiner besten Seite. Kein Wunder, dass die Maibaum-Feiern in Nordenham gut besucht waren. Hunderte Gäste kamen in Abbehausen und in Blexen zusammen, um nach alter Tradition den Wonnemonat zu begrüßen. Erstmals seit vielen Jahrzehnten wurde im Großensieler Hafen kein Maibaum aufgestellt. Der Heimatverein Club Weserstrand musste die Veranstaltung wegen zuletzt schwacher Beteiligung und steigender Kosten abblasen.

Der Maibaum in Abbehausen war mit den Oldenburger Farben Rot und Blau geschmückt. Die Mitglieder des Klootschießer- und Boßelvereins Abbehausen stellten den Frühjahresgruß am Mittwochabend neben dem großen bayrischen Bruder vor dem Butjadinger Tor auf. Zuvor war der Maibaum von den Männern des Vereins durch einige Siedlungen des Ortes geschoben worden. Spezielle, rollbare Metallböcke nahmen ihnen die Last von den Schultern.

Neben den Vereinsvertretern begleitete auch Ortsbürgermeister Karl-Heinz Wedemeyer den Umzug. Nach dem Aufstellen des Maibaumes bedankte er sich beim Klootschießer- und Boßelverein für das Engagement. Das Aufstellen des Maibaumes, das durch die Freiwillige Feuerwehr Abbehausen abgesichert wurde, verfolgten zahlreiche Abbehauser und Ellwürder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Abend lud ein zum Verweilen an Bratwurst- und Getränkebuden auf dem Festplatz. Anschließend feierten über hundert Gäste auf der Tenne und tanzten in den Mai.

Überwältigt von der Resonanz des Blexer Maibaumsetzens zeigte sich Andreas Kobelt, Vorsitzender des Klootschießer- und Boßelvereins (KBV) Blexen. Die Friesensportler veranstalteten das Brauchtumsfest wieder gemeinsam mit dem Blexer Turnerbund (BTB).

Rund 500 Schaulustige verfolgten das Hochhieven des geschmückten Mastes neben der ehemaligen Gaststätte Zur alten Eiche. Mit solch einem Zuspruch hatten die Veranstalter gar nicht gerechnet. Weil die Bierfässer bald geleert waren, musste Flaschenbier nachgeordert werden. Und auch die Bratwürste waren schnell „vergriffen“.

Begonnen hatte die Veranstaltung mit einem vom Musikverein Concordia Schwei angeführten Umzug durch den Ort. Dabei mussten sich die KBV- und BTB-Sportler, die den schweren Maibaum trugen, mehrmals stärken.

Nach dem Aufstellen des Baumes erfreute die Gruppe Colorida von Lisa und Lena Mühlan die Besucher mit einem Formationstanz unter dem Maibaum.

Bürgermeister Hans Francksen überbrachte nicht nur die Grüße der Stadt Nordenham, sondern wies auch auf den mit der Erneuerung von Bürgersteig und Radweg an der Langen Straße begonnenen städtischen Teil der Blexer Dorferneuerung hin.

Zum gemütlichen Teil unter freiem Himmel leitete das Maikönigspaar Lisa Mühlan und Mert Ötztürk mit einem Ehrentanz über.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.