• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Im Thüringer Wald geht’s nur noch zu Fuß weiter

11.06.2016

Bamberg Meine Unterkünfte auf meiner „Musik verbindet“-Tour auf Inlinern durch Deutschland versuche ich, soweit es geht, im voraus zu planen; kurzfristige Absagen machen dem aber hin und wieder einen Strich durch die Rechnung. Daraus resultierte jetzt eine komplette Streckenänderung für die folgenden zwei Wochen. Dadurch landete ich per Last-Minute-Anfrage bei Mirjam in Erlangen. Da es mittlerweile wieder wärmer geworden war und ich auf meiner ganzen Tour immer noch kein einziges Mal schwimmen war, bot sich hier endlich die Gelegenheit, auch mal die wasserdichte Kamera auszutesten.

Obwohl ich so kurzfristig angefragt habe, wurde ich sehr freundlich empfangen. Im Nachhinein betrachtet, war es eine meiner besten Unterkünfte – bis jetzt.

Am Dienstag hatte ich die Gelegenheit, bei Europas größtem Musikhaus Thomann eine Internet-Radioshow zu machen. Aus deren Studioabteilung sendete ich leider nur eine Stunde, weil es Probleme mit dem Internet gab. Ich habe trotzdem das beste daraus gemacht und mich im DJ-Keller mit allen möglichen Mixern, Plattenspielern und Controllern beschäftigt und mit einem Mitarbeiter, der auch DJ und Produzent ist, ausgetauscht. Anschließend ging es weiter nach Bamberg.

Später in Coburg konnte ich dann in einem kleinen Club spielen. Auch das war für mich eine Premiere, die leider etwas dürftig besucht war. Zwar gibt es dort viele Studenten, die Tanzfläche blieb trotzdem größtenteils leer. Von denen, die getanzt haben, habe ich aber ein durchweg positives Feedback bekommen. Ich war allerdings erst um 4 Uhr morgens im Bett, was angesichts einer langen Tour am Donnerstag – mit 87 Kilometern die bisher längste – nicht so klug war.

Erst am Morgen habe ich realisiert, dass ich einmal durch den kompletten Thüringer Wald fahren würde, beziehungsweise laufen – sieben Kilometer musste ich über einen Forstweg zu Fuß zurücklegen.

Mit neuen Kugellagern für die Rollen bin ich nun im Osten Deutschlands unterwegs. Zusätzlich habe ich mir spontan auch noch einen zweitägigen Aufenthalt in Berlin eingeplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.