• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TENNIS: In Burhave gibt es ein gerechtes Remis

22.05.2009

WESERMARSCH Tennis, Verbandsliga, Damen 50: SV StrücklingenSV Nordenham 2:4. Betrachtet man die bisherigen Ergebnisse in der Verbandsliga, so sticht einem sofort die Ausgeglichenheit dieser Liga entgegen: Alle neun Duelle, die bislang ausgetragen wurde, endeten mit einem 4:2 beziehungsweise 2:4. Doch wird es für die fünf weiteren Teams schwer, den SV Nordenham an den letzten beiden Spieltagen noch von der Spitze zu verdrängen: Als einziges Team sind die Nordenhamerinnen noch ohne Niederlage.

Ulrike Schierloh 6:4, 0:6, 7:6; Helga Brendel 6:2, 6:2; Margrit Diekmann 6:0, 6:3; Ulla Jungbauer 1:6, 2:6; Schierloh/Jungbauer 5:7, 2:6; Brendel/Diekmann 6:4, 6:1.

Verbandsklasse, Damen 30: TC Grasberg – SV Nordenham 6:0. Nach zwei Auftaktsiegen mussten die Damen 30 des SVN ihre erste Niederlage einstecken. Ohne die drei Topspielerinnen blieben die Damen ohne Chance und rutschten so von Platz zwei auf Rang drei. Den angepeilten Klassenerhalt haben sie dennoch so gut wie geschafft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heike Wührmann 2:6, 6:3, 0:6; Elke Frenkel 1:6, 1:6; Maria Böckmann 1:6, 1:6; Meike Peters 1:6, 3:6; Wührmann/Frenkel 2:6, 1:6; Böckmann/Peters 2:6, 2:6.

1. Bezirksliga, Damen 40: TC Burhave 1993 – SV Nordenham 3:3. Das schon fast traditionelle Wesermarschderby endete mit einem gerechten Unentschieden, das beide Teams zufrieden stellte. „Wir haben das erreicht, was wir erreichen wollten“, konstatierte TCB-Mannschaftsführerin Christine Thaden-Decken, während SVN-Spielerin Marina Bergstädt-Niklasch die freundschaftliche Atmosphäre lobte: „Sowohl das Ergebnis als auch die einzelnen Spiele waren fair. Wir spielen fast jedes Jahr gegeneinander, da gibt es eigentlich nie Probleme. Genauso muss es sein!“ Problematisch war für den Gast zunächst der Wind auf den am Deich gelegenen TCB-Plätzen. „Als sich Christiane Pruin aber daran gewöhnt hatte, hat sie sehr viel Druck gemacht und sich enorm gesteigert“, stellte deren Gegnerin Thaden-Decken an der Topposition fest. In den Doppel spekulierte keine Mannschaft mehr auf den Sieg: Während die Burhaverinnen

Doppel Nummer zwei stark machten, setzten die SVN-Damen auf das Erste Doppel.

Christine Thaden-Decken - Christiane Pruin 6:4, 1:6, 1:6; Astrid Blaschke - Marina Bergstädt-Niklasch 3:6, 3:6; Marianne Peters - Inge Schröder 7:5, 6:1; Irmtraud Timmermann - Traute Stern-Sträter 5:7, 7:6, 6:2; Thaden-Decken/Blaschke - Pruin/Bergstädt-Niklasch 4:6, 1:6; Peters/Timmermann - Schröder/Rita Tatje 3:6, 6:3, 6:4.

2. Bezirksliga, Damen: TSG Hatten-SandkrugTK Nordenham 1:5; BV Kneheim II – TK Nordenham 3:3. Durch den ersten Saisonsieg vor einer Woche und einem anschließenden Remis haben sich die jungen TKN-Damen in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Während sich in Sandkrug bereits früh der Sieg abzeichnete, waren die Damen vom BV Kneheim absolut ebenbürtig mit den Nordenhamerinnen: Vier Matches gingen über drei Sätze, lediglich die Woesthoff-Schwestern dominierten in ihren Einzeln.

Gegen Hatten-Sandkrug: Rike Woesthoff 6:1, 6:2; Carina Furche 6:1, 6:4; Alina Hodikjan 4:6, 2:6; Magdalena Eger 6:2, 6:3; Woesthoff/Furche 6:2, 6:1; Hodikjan/Eger 1:6, 6:2, 6:2; Gegen Kneheim: R. Woesthoff 6:1, 6:0; Hodikjan 1:6, 6:4, 2:6; Marie Woesthoff 6:2, 6:2; Janina Suhren 6:2, 2:6, 6:7; Hodikjan/M. Woesthoff 6:4, 3:6, 6:4; R. Woesthoff/Suhren 2:6, 6:4, 2:6.

Damen 40: TC Jever – TK Nordenham 0:6; TK Nordenham – TV Neerstedt 5:1. Ein Wochenende, das tennistechnisch kaum erfolgreicher hätte sein können, erlebten die TKN-Damen 40: Erst siegten sie im Nachholspiel gegen Jever, einen Tag später gab es dann den Saisonerfolg Nummer zwei. „Einigen Spielerinnen war zunächst noch das Spiel vom Vortag anzumerken. Trotzdem kamen wir irgendwann immer besser ins Spiel“, fasste Mannschaftsführerin Rita Linneweber, die verletzungsbedingt erneut nicht zum Einsatz kommen konnte, die Partie zusammen.

Gegen Jever: Viola Buller 6:4, 6:7, 6:2; Gudrun Schamberg 6:3, 6:2; Dorle Menke 6:2, 6:1; Kerstin Reinstrom 6:0, 6:4; Schamberg/Menke 6:0, 6:1; Buller/Reinstrom 6:3, 6:0; Gegen Neerstedt: Buller 2:6, 6:2, 0:6; Schamberg 6:2, 6:2; Menke 6:4, 6:2; Reinstrom 6:1, 6:0; Schamberg/Menke 6:1, 6:3; Elke Strupowsky/Reinstrom 6:1, 6:4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.