• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Technik: Italiener geben sich äußerst zahm

29.05.2012

NORDENHAM Es war Zeit für eine Neuauflage des Italo-Treffens am Weserstrand: Sogar Biker aus Holland, Dänemark, England und Österreich steuerten Nordenham an. Das 7. Treffen von Bikern mit italienischen Motorrädern so klangvoller Namen wie Benelli, Laverda, Moto-Guzzi, Ducati und Aprilia fand bei besten äußeren Bedingungen statt.

Die Biker kennen sich mittlerweile, denn viele waren nicht zum ersten Mal dabei. Schon bei der Ankunft der ersten Fahrer am Donnerstag und Freitag stand die Wiedersehensfeier hoch im Kurs beim Aufbau der Zeltstadt hinter der Jugendherberge. Am Abend trafen sich die Fahrer am Lagerfeuer und besprachen das Programm der nächsten Tage.

Reiner Christen und Kalle Ehlers haben auch bei dieser jüngsten Auflage wieder auf ein bewährtes Programm gebaut. Dazu zählten mehrere Sternfahrten am Sonnabend, aber auch der Besuch des Fischereihafenrennens in Bremerhaven. Bereits am Sonnabend rückten etliche Biker mit ihren Boliden nach Cuxhaven aus und genossen über Otterndorf und Bad Bederkesa eine tolle Tour. Andere entschlossen sich für die zweite Variante über Hude und Berne nach Wildeshausen. Am Nachmittag, pünktlich zur Kaffeetafel, trudelten die Fahrer wieder in Nordenham ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Musik und Tanz

Am Abend stand dann der gesellige Teil mit Musik und Tanz im Festzelt an. Selbstverständlich informierten die Biker interessierte Gäste auch gerne über ihre Maschinen. Etliche Besucher interessierten sich doch sehr für die Zweiräder, wie etwa die Moto Guzzi 850 T 5 eines Teilnehmers aus Hamburg. Seine Maschine war nicht nur ein Blickfang, sondern dem Fahrer saß auch der Schalk im Nacken. Immer wieder für einen Spaß zu haben, warf er sein Motorrad an und versorgte sich im Abgasqualm mit der richtigen Duftnote für die Feier am Abend. Seine pechschwarze Maschine hatte den puren Sound italienischer Motorräder und donnerte diesen auch mit 101 Phon aus dem Auspuff. Die Handschellen an der Seite des Bikes seien bestimmt für ein halbes zusätzliches PS gut, erzählte der Biker in Brösel-Feldmann-Manier.

Ein weiterer Höhepunkt war die Moto Guzzi Jodola Gran Turismo von Torsten Faske aus Loyermoor. Diese Maschine war ein edles Teil aus dem Baujahr 1959 und glänzte neben den Ducatis 916 Desmoquattros und Moto Guzzi Californias. Am Sonntag stand dann der Besuch des Fischereihafenrennens mit Bustransfer auf dem Programm.

Gäste aus Dänemark

Für Reiner Christen war auch der Besuch der Motorradfahrer aus Ribe in Dänemark ein Highlight. Die Biker aus Dänemark haben bislang an jedem Treffen teilgenommen. Der Club der „Ribe Oldriders“ legte die 350 Kilometer mit sechs Maschinen zurück. Die Biker luden die Nordenhamer Gastgeber zu einem Gegenbesuch zum zehnjährigen Clubbestehen nach Ribe ein. Die Stadt in der Nähe der Insel Rømø ist mit ihren 1300 Jahren die älteste Siedlung in Dänemark. Reiner Christen lobte besonders das tolle Programm der Dänen zur Feier. Lisbeth Siem, die ebenfalls zu diesem Club zählte, kam mit einer Moto Guzzi Nevada zum Treffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.