• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jade profitiert im Derby von zahlreichen Netzrollern

08.12.2015

Wesermarsch Die Tischtennisspieler des Blexer TB haben die Hinrunde der 2. Bezirksklasse mit 2:14 Punkten als Tabellenletzter abgeschlossen. Am Wochenende verloren sie das Heimspiel gegen TuRa Oldenburg mit 4:9. Zuvor hatten sie mit einem 8:8 bei SW Oldenburg VI immerhin einen Zähler geholt. Der Elsflether TB II kassierte zwei 6:9-Niederlagen – gegen Wahnbek II und die TTG Jade II. Die Elsflether sind mit nunmehr 6:12 Punkten auf Rang sieben abgerutscht. Jades Reserve belegt mit 5:13 Punkten den Relegationsplatz acht. Dennoch gibt sich Mannschaftsführer Wolfgang Böning kämpferisch. „Wir wollen in der Rückrunde noch einmal angreifen.“

SW Oldenburg VI - Blexer TB 8:8. Nach den Doppeln lag Blexen mit 1:2 zurück. Das obere Paarkreuz holte die 3:2-Führung für die Gäste heraus. Mathias Büsing setzte sich in fünf Sätzen gegen Marc Cardinahl durch. Die Führung hätte sogar ausgebaut werden können, doch Marcus Büsing verlor in fünf Sätzen. Im unteren Paarkreuz war Blexen chancenlos.

Danach drehten die Gäste mit vier Einzelsiegen auf. Sie führten mit 8:5. Doch es sollte nicht sein: Das Schlussdoppel verloren Mathias Büsing/Thorsten Friebe im Fünften. „Die Doppel haben uns erneut das Genick gebrochen“, so Mathias Büsing.

BTB: Mathias Büsing/Thorsten Friebe, Thomas Brüggemann/Jan-Ole Tönjes (1), Marcus Büsing/Frank Guhse. Mat. Büsing (2), Brüggemann (2),Tönjes (2), Mar. Büsing (1). Friebe, F. Guhse.

Blexer TB - TuRa Oldenburg 4:9. Die ersten fünf Partien hatten es in sich. Das Doppel Mathias Büsing/Thorsten Friebe verlor den Entscheidungssatz mit 14:16. Thomas Brüggemann/Jan-Ole Tönjes glichen einen 0:2-Satzrückstand aus, um dann doch zu verlieren. Stephan Freese/Peter Walenczuk gewannen den Entscheidungssatz mit 12:10. Mathias Büsing besiegte dann Holger Dießel, Thomas Brüggemann bezwang Oliver Hassel. Es stand 3:2 für Blexen.

Anschließend gewann Mathias Büsing zwar auch sein zweites Einzel (gegen Oliver Hassel). Aber Thomas Brüggemann bezog gegen Holger Dießel seine erste Pleite. „Wir haben wieder mit Ersatz gespielt“, meinte Büsing. „Das ist unsere einzige Konstante. Sollten wir in der Rückrunde mit der ganzen Truppe spielen, ist mehr drin.“

BTB: Mathias Büsing/Thorsten Friebe, Thomas Brüggemann/Jan-Ole Tönjes, Stephan Freese/Peter Walenczuk (1), Mat. Büsing (2), Brüggemann (1), Tönjes, Friebe, Freese, Walenczuk.

TuS Wahnbek II - Elsflether TB II 9:6. Elsfleth spielte mit zwei Spielern aus der eigenen Dritten und lag nach den Doppeln 0:3 zurück. Wolfgang Grimm/Martin Kohne und Dirk Oeltjen/Jan-Eric Dettmar hatten Fünfsatzniederlagen kassiert. Aber dann folgten drei Einzelsiege. Mannschaftsführer Heinz-Hermann Buse gewann gegen Andre Loboda im Entscheidungssatz fünf mit 15:13. Anschließend folgten jedoch drei Niederlagen. Elsfleth lag 3:6 zurück. Dirk Oeltjen hat nach einem 0:2 Satzrückstand noch ausgeglichen, aber dann den Fünften verloren. Martin Kohne verspielte eine 2:0-Satzführung.

Immerhin: Buse feierte gegen Bernd Leibenath einen Fünfsatzsieg. Wolfgang Grimm stellte den Anschluss zum 5:6 her. Aber die Mitte gab beide Einzel ab. Luca Mosch verlor in fünf Sätzen gegen Christian Röhl.

ETB II: Heinz-Hermann Buse/Luca Mosch, Wolfgang Grimm/Martin Kohne, Dirk Oeltjen/Jan-Eric Dettmar, Buse (2), Grimm (2), Oeltjen, Mosch (1), Kohne (1), Dettmar.

TTG Jade II - Elsflether TB II 9:6. Jade führte nach den Doppeln mit 3:0. Nachdem das Topdoppel der Liga, Jörg Segebade/Udo Dierks, gewonnen hatte, befanden sich die Elsflether Hartmut Behrje/Wolfgang Grimm beim Stand von 2:1 Sätzen und 9:6 im Vierten auf der Siegerstraße. Doch Thorsten Büsing/Burkhard Bolles drehten das Spiel. Auch Wolfgang Böning/Wolfgang Bache drehten ihre Partie nach einem 1:2-Satzrückstand noch ins Positive.

Im ersten Einzel glich Segebade einen 0:2-Satzrückstand gegen Behrje aus, verlor aber den fünften Satz klar. Sein zweites Einzel gewann Segebade dann gegen Buse in fünf Sätzen, wobei sich Buse im Fünften beim Stand von 7:7 eine Zerrung zugezogen hatte.

In der Mitte überzeugte Thorsten Büsing, der sich gegen Wolfgang Grimm (12:3) durchsetzte. Den Matchpunkt fuhr Wolfgang Böning gegen Steffen Logemann ein, der erstmals bei den Herren mitspielte. Logemann hatte im letzten Satz sogar einen Matchball, doch Böning profitierte von vier Netzrollern in Folge. „Das tat mir wirklich leid“, sagte Böning. Heinz-Hermann Buse war bedient. „Wenn wir nicht in der Stammformation spielen, geht es nach unten.“

TTG II: Jörg Segebade/Udo Dierks (1), Thorsten Büsing/Burkhard Bolles (1), Wolfgang Böning/Wolfgang Bache (1), Segebade (1), Dierks (1), Büsing (2), Bolles (1), Böning (1), Bache (1). ETB II: Hartmut Behrje/Wolfgang Grimm, Heinz-Hermann Buse/Steffen Logemann, Dirk Oeltjen/Luca Mosch, Buse (1), Behrje (1), Grimm (1), Oeltjen (1), Mosch (1), Logemann (1).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.