• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jader verlieren Heimspiel gegen Oldenburg knapp

17.11.2015

Wesermarsch Die in der 1. Bezirksklasse spielende Tischtennis-Mannschaft der TTG Jade hat am Wochenende ein Duell auf Augenhöhe verloren. Sie unterlag dem SV Eintracht Oldenburg in eigener Halle nach dreieinhalb Stunden mit 7:9.

1. Bezirksklasse

TTG Jade - SV Eintracht Oldenburg 7:9. Der Auftakt in den Doppeln war gelungen. Tim Odrian/Jan Müller und Hans-Jörg Diers/Volker Schwob gewannen. Im oberen Paarkreuz überzeugte Tim Odrian in drei Sätzen gegen Michael Onken. André Puncken gewann sein Einzel nach einem 0:2-Satzrückstand. Jade führte 4:2.

Aber dann kassierten Hans-Jörg Diers und Volker Schwob Fünfsatzniederlagen. Schwob hatte zwei Sätze mit 10:12 abgegeben. Auch Jan Müller spielte unglücklich. Er musste seine Sätze mit 10:12, 12:14 und 10:12 dem Gegner überlassen. Hätte man eine dieser Partien gewonnen, hätte die TTG auch das Spiel gewonnen, meinte Mannschaftsführer Tim Odrian.

Im zweiten Abschnitt gewann er in vier Sätzen gegen Machunsky und baute seine Bilanz auf 8:2-Siege aus. Danach fuhren nur noch Diers und Müller Punkte ein. Im Schlussdoppel waren Odrian/Müller gegen Machunsky/Onken chancenlos. Die Jader sind mit 6:4 Punkten Sechster.

TTG: Tim Odrian/Jan Müller (1), Turhan Zivku/Andre Puncken, Hans-Jörg Diers/Volker Schwob (1), Odrian (2), Zivku, Puncken (1), Diers (1), Schwob, J. Müller (1).

2. Bezirksklasse

DSC Oldenburg - TTG Jade II 9:1. Der DSC ist noch verlustpunktfrei und gewann in nur zwei Stunden. Jades verletzter Spieler Ralf Rüthemann hatte seine Spiele abgeben müssen. Ein Lichtblick war der Fünfsatzerfolg von Thorsten Büsing/Burkhard Bolles gegen Thomas Kutzky/Ralf Klammer. Jörg Segebade verlor sein Einzel im Fünften gegen Malte Ocken. Mit 1:13 Zählern stecken die Jader tief im Keller.

TTG II: Jörg Segebade/Udo Dierks, Thorsten Büsing/Burkhard Bolles (1), Ralf Rüthemann/Wolfgang Böning, Segebade, Dierks, Büsing, Rüthemann, Bolles, Böning

Elsflether TB II - DSC Oldenburg 6:9. Gegen den Tabellenzweiten spielten die Hausherren unglücklich. Von den fünf Fünfsatzentscheidungen verloren sie vier. Heinz-Hermann Buse/Hartmut Behrje hatten gegen Kutzky/Klammer eine 2:1-Führung verspielt. Thomas Dewers verlor gegen Ocken und Rache ebenfalls im Fünften. Dagegen hielt sich Buse im oberen Paarkreuz schadlos. Gegen Ocken setzte er sich in fünf Sätzen durch. Dann musste Behrje eine Fünfsatzniederlage gegen Klammer einstecken. So lief Elsfleth bis zum 5:6 stets einem Ein-Punkt-Rückstand hinterher.

Mit 6:4 Zählern und findet sich der ETB im gesicherten Mittelfeld wieder. Mannschaftsführer Heinz-Hermann Buse war ehrlich: „Leider fehlte manchmal das Glück und auch die Sicherheit in entscheidenden Momenten. Aber wir haben uns teurer verkauft.“

ETB II: Thomas Dewers/Wolfgang Grimm, Heinz-Hermann Buse/Hartmut Behrje, Andreas Hadeler/Dirk Oeltjen (1), Dewers, Buse (2), Behrje, Hadeler (1), Grimm (2), Luca Mosch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.