• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reitsport: Nachwuchs ist schon sattelfest

12.01.2019

Jaderberg Das Neujahrsspringen beim Jader Reitclub (RC) hat Tradition und kommt auch bei den Jugendlichen an. Beim sportlichen Vergleich in der Reithalle sind drei Hindernisse zu überspringen. Nach jedem Umlauf wird eine Stange höher gelegt. Welches Hindernis erhöht wird, das entscheidet der erfolgreiche Springer. Bei einem Abwurf scheidet man aus, so dass nach einigen Runden der Sieger feststeht.

Und der diesjährige Sieger Devin Marcel Blohm freute sich mächtig auf seinem Pony Bellino. Devin: „Das hat prima geklappt und Spaß gemacht.“ Er ließ er die Mädchen Marla Janne Schnelle, Tomke von Wadden und Jasmin Kleinebrahn hinter sich.

Marla und Devin freuen sich, dass sie für den Jugendvergleichswettbewerb vom Kreisreiterverband (KV) Wesermarsch nominiert wurden. Sie treten mit den weiteren Jungen und Mädchen aus der Wesermarsch auf die anderen Kreisverbände in Cappeln – und zwar am Sonnabend, 19. Januar. Dort gibt es ein E-Springen, eine Dressur und in einer Dreiecksbahn wird das Pony geführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neu sind die Mounted Games, das ist eine Steigerung zu den im Kreis bekannten Ponyspielen, die ja noch ohne Sattel anstehen. Mounted Games sind ein Mannschaftsreitsport, bei dem Staffelrennen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad durchgeführt werden. Bei dieser Sportart sind reiterliche und athletische Fähigkeiten gleichermaßen gefordert.

Neben Schnelligkeit, Mut und Geschicklichkeit ist auch Teamfähigkeit gefragt. Daran beteiligt sich seit einem Jahr die zehnjährige Tomke von Waaden. Ihre Mutter und Trainerin Frederike von Waaden betont: „Mounted Games sind in England, Frankreich und Italien Nationalsport und werden dort bestens gefördert.“ Das Duo nahm an der Pair-Weltmeisterschaft im Juli 2018 mit dem Pony Mogli in Kopenhagen teil. Im Gespräch schwärmen die beiden: „Es war ein tolles Erlebnis.“ Und Tomke ergänzt: „Ich durfte mit der Deutschland-Flagge einreiten. Mit diesem Reitsport mache ich weiter.“

Auch das Show-Reiten ist eine interessante Möglichkeit, um den Zusammenhalt im Team zu stärken. Darin engagiert sich auch Daniela Thien, die Mutter von Devin, mit einer Gruppe des Jader Nachwuchses. Mit dabei war die Gruppe im August bei den Landtagen Nord in Wüsting. Und auch beim Chio Aachen hat die Gruppe Wettkampfluft geschnuppert.

Beim Neujahrsspringen in Jaderberg gab es auch einen Vergleichswettkampf mit den Erwachsenen. Im Familienduell nahm der Vater Stefan Trentelmann quasi Revanche mit dem Sieg vor der Tochter Marte. Die 17-Jährige hatte im Vorjahr das Neujahrsspringen vor ihrem Vater gewonnen. Vor Ort freut man sich nun schon auf die große Reithallenfete, die am Sonnabend, 27. April, gefeiert wird. Die 2. Vorsitzende Anke Nethke: „Da sind wieder alle Mitglieder gefordert.“ Das über die Grenzen der Wesermarsch bekannte Jader Reitturnier wird im Juni durchgeführt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.