• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Jaderberger stolpern im Titelrennen über Schwei

23.05.2016

Wesermarsch Der TuS Jaderberg zeigt im Titelkampf der 1. Kreisklasse Wesermarsch Nerven: Die Mannschaft von Trainer Lutz Bruns verlor am Freitagabend ihr Heimspiel gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor überraschend mit 0:2. Der ESV Nordenham, Jaderbergs ärgster Konkurrent, nutzte die Steilvorlage und übernahm mit einem 9:1-Sieg gegen den AT Rodenkirchen wieder die Tabellenspitzen. Auch der SV Brake II ist mit einem 9:1-Sieg gegen den 1. FC Nordenham III am TuS vorbeigezogen. Allerdings haben die Braker schon ein Spiel mehr als Jaderberg auf dem Buckel.

TuS Jaderberg - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 0:2 (0:1). Jaderberg begann gut und ließ zunächst Ball und Gegner laufen. Allerdings vergaben die Gastgeber zunächst ihre Chancen. Nach Jan-Eric Mankopfs Auswechslung musste der TuS umstellen (14.). Die Dominanz ging verloren. Das Spiel war fortan ausgeglichen. Dann der Schock für Jaderberg: Nach einem katastrophalen Patzer von Jaderbergs Keeper Marcel Jasper schoss Marcel Becker Schwei in Führung (32.).

„In der zweiten Halbzeit haben wir dann alles mögliche versucht“, sagte Jaderbergs Trainer Lutz Bruns. Aber die Gäste standen kompakt, spielten robust und erhöhten durch Kevin Lanzendörfer in der 53. Minute auf 2:0. Dabei blieb es bis zum Schluss. „Das war eigentlich ein klassisches Unentschieden“, meinte Bruns. „Aber die Schweier habe ihre Sache gut gemacht. Wir haben uns an ihrer Abwehr die Zähne ausgebissen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Marcel Becker (32.), 0:2 Kevin Lanzendörfer (53.).

SV Brake II - 1. FC Nordenham III 9:1 (5:0). Lockerer Sieg für Brake: Schon nach drei Minuten stand es 3:0. Die Kreisstädter wahrten damit ihre kleine Chance auf den Titel. „Die Jungs spielen momentan wie befreit – und einen richtig guten Ball“, sagte Brakes Trainer Daniel Drozlik. Die Tore für Brake schossen Thorne Abpfelstädt (2), Tobias Mentz (2), Albert Laubach (2), Eike Frerichs (2) und Ozan Akgül.

Spielvereinigung Berne II - TuS Elsfleth 2:5 (2:2). Das Schlusslicht erwischte die Gäste auf dem falschen Fuß und führte nach 13 Minuten mit 2:0. „Wir haben Druck gemacht und Gas gegeben. Elsfleth war völlig überrascht“, sagte Bernes Trainer Torsten Bruns. Doch die Gäste fingen sich rechtzeitig und glichen noch vor der Pause aus. „In der zweiten Halbzeit war dann nichts mehr von dem zu sehen, was wir in der ersten Hälfte so gut gemacht haben“, sagte Bruns. Elsfleth deckte die Abwehrschwächen der Berner schonungslos auf und gewann noch verdient.

Tore: 1:0 Christian Lichtner (5.), 2:0 Jan Heidenreich (13.), 2:1 Sergej Müller (22.), 2:2 Leandro Bos (44.), 2:3 Humbert Belmonte Jacas (54.), 2:4 Müller (68.), 2:5 Humbert Belmonte Jacas (75.)

ESV Nordenham - AT Rodenkirchen 9:1 (2:1). Die Zuschauer sahen Sommerfußball pur. Rodenkirchen hielt vor der Pause noch mit, brach aber in der zweiten Halbzeit ein. „Die Rodenkircher waren stark ersatzgeschwächt, das konnten sie nicht kompensieren“, sagte Nordenhams Trainer Thorsten Rohde.

Seine Mannschaft hätte sogar noch höher gewinnen können, sagte er. Dennoch war er zufrieden. „In der Schlussphase haben wir Rodenkirchen auseinandergenommen.“ Stark: Olaf Speckels schoss fünf Tore.

Tore: 1:0, 2:0 Olaf Speckels (13., 40.), 2:1 Jerome Hoffmann (42.), 3:1 Speckels (48.), 4:1 Manuel Müller (56.), 5:1, 6:1 Romano Schäfer (73., 84.), 7:1 Daniel Kühler (84.), 8:1, 9:1 Speckels (87., 88.).

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - SG Burhave/Stollhamm 1:4 (1:1). Die Gäste gingen früh in Führung und setzten dann auf Konter. „Wir mussten das Spiel machen, haben uns aber viele Stockfehler erlaubt“, sagte Ovelgönnes Trainer Ralf Decker. Die Gäste nutzten die Fehler zu Kontern, vergaben aber die Möglichkeit, die Führung auszubauen. „Dann haben wir uns ein bisschen gefangen“, sagte Decker. Prompt gelang seiner Elf der Ausgleich. Doch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste. „Die Burhaver waren einfach agiler und spritziger. Sie haben verdient gewonnen“, sagte Decker.

Tore: 0:1 Kai Bahlmann (11.), 1:1 Torsten Kollecker (41.), 1:2, 1:3 Jannek Segebrecht (57., 90.), 1:4 Kai Bahlmann (90.).

1. FC Nordenham II - TuS Elsfleth II 4:5 (2:2). Beim Stand von 4:2 in der 70. Minute sah der FCN wie der sichere Sieger aus. „Wir hatten danach sogar drei hundertprozentige Chancen“, sagte Nordenhams Trainer Nico Verhoef. Aber Elsfleths Torwart Alexander Gebsattel hielt überragend.

In der 75. Minute fiel der Anschlusstreffer – „wie aus dem Nichts“, meinte Verhoef. „Anschließend haben wir völlig den Faden verloren. Da ging nichts mehr. Das ist unerklärlich.“ Elsfleth drehte die Partie und nahm drei Punkte mit nach Hause.

Tore: 1:0 Florian Dierks (10., Eigentor), 1:1 Raffael Haupt-Sewald (12., Elfmeter), 2:1 Vadim Schlopko (20.), 2:2 Sascha Klostermann (31.), 3:2 Daniel Claasen (62., Elfmeter), 4:2 Benjamin Bliefernich (70.), 4:3 Murat Tekin (75.), 4:4 Justin Harloff (77.), 4:5 Dominik Hagenah (88.).

Gelb-Rote Karte: Vadim Schlopko (79., FCN).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.