• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Französischer Investor steigt bei EWE ein
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Oldenburger Energiekonzern
Französischer Investor steigt bei EWE ein

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jörn Cordes und Thomas Rudolph erneut Kreismeister

22.01.2013

Oldenburg Das Nordenhamer Sportkegler-Duo Jörn Cordes/Thomas Rudolph hat seinen Titel im Herren-Tandem bei den 34. Kreismeisterschaften des Spielkreises II (Ammerland-Cloppenburg-Wesermarsch-Oldenburg) erfolgreich verteidigt. Im Oldenburger Kegelzentrum siegten sie mit sieben Holz Vorsprung.

Zudem holten die Kegler aus der Wesermarsch noch eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Im Vorfeld war die Aufteilung der Altersklassen geändert worden. So durften (oder mussten) einige Kegler wieder in der jüngeren Gruppe starten.

Im Herren-Tandem waren insgesamt 18 Mannschaften ins Rennen gegangen, die zunächst die besten zwölf Teams fürs Finale ausspielten. Hier lagen überraschend die Ofenerdieker Peter Schwettmann/Jens Hattendorf mit 920 Holz auf dem ersten Platz. Die Titelverteidiger Jörn Cordes/Thomas Rudolph lagen mit 892 Holz nur auf dem neunten Rang, qualifizierten sich aber ebenso fürs Finale wie die zweite Nordenhamer Paarung Jürgen Fehlau/Heinz Ostermann (896 Holz/Platz acht). Wolfgang Büsing/Alfred Hahn (873) belegten Platz 15.

Im Finale legten die Titelverteidiger mächtig los. Sie erzielten mit 913 Holz das beste Resultat des Endlaufs und sicherten sich erneut den Titel vor Guido Tschigor/Oliver Meyer (906) und Andreas Rohde/Nils Spatz (883, beide Oldenburg). Fehlau/Ostermann belegten mit 880 Holz den neunten Platz.

Nur ein Durchgang

Bei den Damen gab es nur einen Durchgang. Sabine Rudolph/Kathrin Voigt holten sich mit 882 Holz die Vizemeisterschaft. Kreismeisterinnen wurden Tanja Hoffmann/Urte Schütte (Oldenburg) mit 887 Holz. Die zweite Nordenhamer Paarung, Heike Hölscher/Martina Waldschmidt, kam mit 874 Holz auf den fünften Platz. Damit qualifizierten sie sich für die Bezirksmeisterschaft.

Im Mixed holten sich Sabine Rudolph/Jörn Cordes mit 892 Holz Bronze. Sie mussten sich nur Kerstin Tschigor-Peters/Guido Tschigor (910) und Urte Schütte/Claas Steenken (897, beide Oldenburg) geschlagen geben.

Die vier anderen Nordenhamer Gespanne – Kathrin Voigt/Thomas Rudolph (875/7. Platz), Martina Waldschmidt/Stephan Ostendorp (875,/8.), Heike Hölscher/Horst Nemeier (872/9.) und Rita Richter/Jürgen Fehlau (856/10.) – hatten mit dem Kampf um die Medaillenplätze nichts zu tun.

Der einzige Nordenhamer Teilnehmer bei den Senioren C, Peter Müller, musste sich trotz 886 Holz von den diesjährigen Meisterschaften vorzeitig verabschieden. Er belegte Platz sechs. Besser machte es der Braker Jonny Jonas, der mit 905 Holz holzgleich mit dem Sieger Zweiter wurde. Das Auskegeln entschied Heiko Schmidt (Oldenburg) für sich.

Bronze holte sich Horst Nemeier bei den Senioren B. Mit sehr starken 930 Holz dominierte er den Vorlauf. Im Finale hatten alle Teilnehmer mehr Probleme. Am Ende siegte Karl Albers aus Bösel mit 892 Holz. Er verwies Hans-Joachim Schneider (Oldenburg, 890) und Horst Nemeier (887) auf die Plätze. Rolf Wessels (880) belegte Platz 14, Karl-Gustav Barnekow (862) landete auf Platz 17.

Starke 932 Holz

Bei den Herren zog Jörn Cordes mit starken 932 Holz als Vorlauf-Erster ins Finale ein. Stephan Ostendorp kam mit 907 Holz als 10. in den Endlauf. Thomas Rudolph, der im Vorjahr noch Senioren-A-Meister geworden war, erwischte einen rabenschwarzen Tag. Er erzielte nur 901 Holz und schied als 15. aus.

Im Finale der besten zwölf Kegler war der Oldenburger Claas Steenken nicht zu stoppen. Er wurde mit 920 Holz Kreismeister vor Titelverteidiger Jörn Cordes (915). Den dritten Platz holte sich Axel Villbrandt aus Oldenburg, der 910 Holz spielte. Pech hatte Stephan Ostendorp, dem mit 883 Holz nur ein Holz zur Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft fehlte.

Mit einer fünf Spieler starken Gruppe traten die Nordenhamer bei den Senioren A an. Alle erreichten den Endlauf der besten zwölf Kegler. Hier bewies der Cloppenburger Günter Rolwers die besten Nerven. Er siegte mit 891 Holz.

Auf einem glänzenden vierten Rang kam Dieter Oberegger, der nur mit einem Holz Rückstand die Plätze zwei und drei verpasste. Jürgen Fehlau wurde mit 886 Holz Sechster, Wolfgang Büsing (885) Siebter. Sie fahren zur Bezirksmeisterschaft, wohingegen Heinz Ostermann (871) als Zehnter und Alfred Hahn (866) als Zwölfter ausschieden.

Außerdem qualifizierten sich auch die Damen Birgit Benroth und Sabine Rudolph sowie die Damen-A-Keglerinnen Heike Hölscher und Rita Richter für die Bezirksmeisterschaften. Diese finden am 17. Februar (Mannschaften) und am 16./17.März in Wilhelmshaven statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.