• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lkw-Anhänger verliert Rad auf der Autobahn
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Teilsperrung Der A28
Lkw-Anhänger verliert Rad auf der Autobahn

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jonas Hotze als Mitglied des Jahres ausgezeichnet

16.01.2016

Lemwerder Mitgliederwerbung war bei der Jugendfeuerwehr Lemwerder im vergangenen Jahr ein wichtiges Thema. Zwei Neuaufnahmen standen fünf Abgängen gegenüber, so dass am Stichtag nur noch ein Mädchen und 14 Jungen zur Gruppe gehörten, hieß es auf der Jahreshauptversammlung im Bericht von Jugendwart Torben Sondag.

Die Wahl des neuen Jugendsprechers fiel eindeutig aus: Jonas Hotze erhielt sämtliche zwölf Stimmen. Zu seinem Stellvertreter gewählt wurde Thilo Drees. Claas Warnken konnte sich gegen zwei Mitbewerber als neuer Kleiderwart durchsetzen.

Weil sich so viele Mitglieder bei den Dienststunden ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten, fiel eine Ehrung des diensteifrigsten Mitglieds aus, erklärte Lena Sondag, die an diesem Tag nicht nur als Lemwerderaner Mitglied, sondern auch als stellvertretende Kreisjugendwartin sprach. Sehr froh sei sie, dass Jonas Hotze seinen Entschluss, aus Zeitmangel bei der Jugendfeuerwehr aufzuhören, noch einmal überdacht habe. Mit seinem ausgeprägten sozialen Engagement halte er schließlich alle zusammen, lobte Lena Sondag den 16-Jährigen. Anschließend zeichnete sie ihn mit Urkunde und Geschenk als Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres aus.

69 unterschiedliche Dienste und Veranstaltungen, bei denen insgesamt 3076 Stunden von den Jugendlichen geleistet wurden, standen 2015 im Dienstplan, berichtete Torben Sondag. Sehr gut kam das Stockbrotessen beim Osterfeuer auf dem Ritzenbütteler Sand an. Aber auch das Kistenklettern auf dem Drachenfest war eine gelungene Aktion: Die Jugendfeuerwehr wurde damit noch zu zwei Firmenfesten eingeladen.

Weitere Aktivitäten waren Fahrradtouren, ein Ausflug in den Kletterwald, der Besuch anderer Feuerwehren sowie das Zeltlager gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Alten-esch.

Natürlich fehlten auch sportliche Wettkämpfe nicht, bei denen sich die Lemwerderaner mit anderen Jugendwehren im Landkreis beim Schwimmen, Kuppeln, Hallensport oder in der Leichtathletik maßen. Am Ende der Wettkampfsaison lag Lemwerder auf dem 15. Platz.

Obwohl es nicht immer einfach gewesen sei, habe man trotzdem an jedem Wettkampf teilgenommen – und das zähle schließlich, hieß es.

Bürgermeisterin Regina Neuke gehörte neben Vertretern des Rats, des Fördervereins und der Feuerwehr zu den Gästen. Sie dankte den Jugendlichen für ihren Einsatz.

Wer mindestens zehn Jahre alt ist und Lust hat, Spiel, Spaß, Sport sowie soziales Engagement bei der Jugendfeuerwehr erleben möchte, ist montags von 17.30 bis 19.30 Uhr herzlich im Lemwerderaner Feuerwehrhaus, Hansering 13, willkommen.

Das Schwimmturnier in Elsfleth wird am 13. März den Auftakt der Wettkampfsaison bilden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.