• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Basketball: Junge Braker sehen gegen OTB-Routiniers alt aus

11.10.2011

BRAKE Die Bezirksliga-Basketballer des SV Brake haben am Sonntag eine Auswärtsniederlage kassiert. Sie verloren bei der fünften Mannschaft des Oldenburger TB mit 65:70.

Männer, Bezirksliga: Oldenburger TB V - SV Brake 70:65. Die jungen Braker hatten mit den OTB-Routiniers von Beginn an auf Augenhöhe gespielt. Zur Pause führten sie sogar mit 39:30. Vor allem Helge Kügler hatte in der Verteidigung eine hervorragende Leistung gezeigt.

Auch nach dem Seitenwechsel überzeugten die Braker mit einer bissigen Defensiv-Arbeit und gutem Zusammenspiel. Doch dann leisteten sie sich einige unnötige Ballverluste. Zudem fand der Ball einfach nicht mehr seinen Weg durch die Reuse. Oldenburg verkürzte (50:51). Im Schlussviertel dominierten die Gastgeber. Sie spielten fast fehlerlos, ließen die Braker oft alt aussehen und entschieden die Partie noch für sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Brake: Bittermann (7 Punkte/1 Dreier) , Janßen (6/1), Kügler (7), Menkens,J. (10/1), Menkens, L. (4), Meß, Renken (4), Schmele (16/1), Seyberth (11), Strackerjan, Tsavelis

  Das nächste Braker Heimspiel findet am 12. November, 18.30 Uhr, in der GSH statt.

U18, Bezirksliga: TV Hude - SV Brake 51:35. Brakes Nachwuchs tat sich im Spielaufbau während der gesamten Partie äußerst schwer. Der Ballführende hatte oftmals keine Anspielmöglichkeiten – oder übersah diese. Hude ging 7:0 in Führung. Doch Brake kämpfte sich heran (7:9), nur um dann das zweite Viertel mit 9:22 zu verlieren.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache lief es besser. Brake gewann das dritte Viertel 9:8. Aber die Korbausbeute war mangelhaft. Hude ließ nichts mehr anbrennen. Die Lehren aus der Partie: Brakes Nachwuchs muss in den kommenden Trainingseinheiten kräftig am Zusammenspiel arbeiten.

Brake: Jona Dornblüth, Jonas Friske, Alexander Jäger, Celvin Lühring, Johannes Müller, Johannes Triebelhorn, Hannes van Heel, Mauritz von Deetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.