• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kameraden zielen besser als Schützen und Jäger

08.11.2016

Beim Dorfgemeinschafts-Pokalschießen in Golzwarden haben in diesem Jahr alle neun Vereine aus Golzwarden teilgenommen. Aus insgesamt 76 Schützen wurden die Sieger ermittelt.

Mannschaftssieger wurde mit 348 Ringen und deutlichem Abstand die Freiwillige Feuerwehr. Auf den Plätzen folgten der Schützenverein (264), die Jägerschaft (244), Boßelverein (241), Landvolk (232), Osterfeuerverein (223), Siedlerbund (219), Bürgerverein (219) und Hundegebrauchsverein (203). Beste Einzelschützen bei den Damen wurde Hildegard Albers (Schützenverein) mit 69 Ringen vor Tanja Schröder (66/ Siedlerbund) und Ingrid Platz (57/ Hundegebrauchsverein). Bei den Herren war Ralf Otter (Boßelverein) mit 95 Ringen am treffsichersten. Er verwies Lars Ostendorf (91/Feuerwehr) und Ralf Steenken (82/Boßelverein) auf die Plätze zwei und drei. Den Arp-Syassen-Pokal der Vereinsvorstände sicherte sich Gustav Hellmers (Jägerschaft).

Der Braker Andreas Saralidis traf am Samstag im Bremen auf Spieler und Trainer des SV Werder Bremen. Los ging es für ihn bereits um 11 Uhr in Richtung Weserstadion. Vorab hatte er einen Tipp bekommen, dass für die Profis noch ein Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Schalke 04 auf dem Plan stand. Diese Chance nutzte Saralidis, um Werder-Trainer Alexander Nouri einen Pokal mit der Aufschrift „Bester Trainer“ zu überreichen. Nouri zeigte sich gerührt und bedankte sich herzlich für den Pokal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss daran konnte Saralidis auch noch die Profispieler um Claudio Pizarro, Serge Gnabry und Co treffen und sich mit ihnen ablichten lassen. Danach ging es auf Platz 12, wo die Frauenmannschaft von Werder Bremen ihr Spiel gegen BW Hohen Neuendorf bestritt. Spielerin Cindy König bekam von Saralidis ebenfalls einen Pokal – als beste Spielerin des Jahres. Das Spiel der Frauen endete nach 2:0-Führung für Werder mit einem 2:2.

Der Schützenverein Boitwarden feierte seinen Königsball im Schützenheim. Abordnungen der befreundeten Vereine aus Brake, Golzwarden, Hammelwarden, Oberhammelwarden, der Siedlergemeinschaft Boitwarden, des Bürgerverein Boitwarden und des Computer Club Brake nahmen daran teil. Nach einem gemeinsamen Essen lüftete Sportleiter Ralf Jacobs das Geheimnis: Das Kaiserpaar 2016 heißt Sandra Leske und Thomas Büsing. Den Pokal der ehemaligen und amtierenden Kaiser gewann in diesem Jahr Heidi Kimme. Im Anschluss an die Proklamation wurde ausgiebig gefeiert.

Ein Grünkohlessen und einen Kegelabend veranstaltete der Automobil und Motorradclub Brake „AMC“ in Ovelgönne. Dies galt als Dankeschön für die fleißigen Helfer der 17 Fahrradturniere an 17 Grundschulen in Brake und Umgebung im Auftrag des ADAC. Der Vorsitzende Helmut Stührenberg begrüßte 20 Personen zum Grünkohlessen und bedankte sich für den unermüdlichen Einsatz für den AMC.

Auch der Fahrradreferent Dieter Grauerholz bedankte sich bei den Helfer. Nach dem Essen wurde der Grünkohlkönig durch ein Schraubenspiel ermittelt von Hannelore Kuck.

Grünkohlkönig wurde in diesem Jahr Hergen Ramien. Geehrt wurde die neue Majestät mit einer riesigen geschmückten Grünkohlpalme und einem Warenkorb, der verschiedene Wurstwaren enthielt.

Im Anschluss wurde noch um Präsente gekegelt. Der beste Kegler an diesem Abend war Dieter Buschmann, Zweiter wurde der Vorsitzende Helmut Stührenberg, Platz drei sicherte sich Traute Lösekann. Den wohl interessantesten Preis des Abend – einen Eimer gefüllt mit Kartoffeln – gewann Fritz Nicolaisen.

Zum Abschluss des Abends bedankte sich Stührenberg noch einmal bei allen Helfern; mit der Hoffnung das auch in den nächsten Jahren noch viele Aktiv mithelfen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.