• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kampfgeist bleibt unbelohnt

21.06.2016

Jever /Wesermarsch Die erwachsenen Tischtennis-Asse aus der Wesermarsch haben am Wochenende bei der Bezirksvorrangliste Nord der Damen und Herren in der Salomon-Mendelssohn-Sporthalle in Jever starke Leistungen gezeigt. Allerdings verpassten sie den Sprung zur Bezirksendrangliste Anfang August.

Strahlender Sieger wurde bei den Herren Fabian Paffe vom Regionalliga-Absteiger MTV Jever – vor seinem künftigen Teamkollegen Hendrik Z’dun (noch SC Eintracht Berlin). Bei den Damen siegte Silke Dreier vom Landesligisten Süderneulander SV. Zweite wurde Renska Rohlfs vom SV Ochtersum.

Die beiden Spieler aus der Wesermarsch, Domenik Felker vom Elsflether TB und Arne Schwarting vom Oldenbroker TV, spielten in einer Gruppe. Domenik Felker wurde mit 3:3 Spielen Fünfter. Zwei weitere Sportler hatten ebenfalls eine 3:3-Bilanz – aber das bessere Satzverhältnis. Der Elsflether besiegte den Gruppendritten, den Bezirksoberligaspieler Daniel Trendelbernd vom BW Bümmerstede (3:3), im Entscheidungssatz fünf mit 13:11. Arne Schwarting wurde Sechster (1:6). Das Kreisduell hatte er mit 1:3 gegen Domenik verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Frauenwettbewerb starteten die Elsfletherinnen Mareike Schneider und Katja Schneider. Ebenfalls mit dabei waren Monika Mudroncek (ETB) und Marit-Lisa Laible vom Oldenbroker TV.

Den Sprung unter die letzten Vier verpassten Mareike und Katja Schneider knapp. Sie belegten jeweils Platz drei. Mareike (4:2 Siege) hatte gegen die unbesiegte Gruppenerste Annika Mast vom TuS Horsten verloren. Das Duell um Rang zwei mit Renska Rohlfs (SV Ochtersum) war spannend. Mareike glich einen 0:2-Satzrückstand aus und hatte dann im Entscheidungssatz mit 8:11 das Nachsehen. Für Marit-Lisa Laible war es in erster Linie darum gegangen, Erfahrungen zu sammeln (0:6).

In der Parallelgruppe machten Katja Schneider und Monika Mudroncek Platz drei unter sich aus. Katja besiegte Monika in fünf Sätzen. Beide hatten mit weiteren Fünfsatzerfolgen ihre kämpferischen Qualitäten unter Beweis gestellt und schlossen das Turnier mit 4:3 Siegen ab. Wegen des besseren Satzverhältnisses wurde Katja Dritte (15:14). Monika landete auf Rang vier (14:14).

Die drei Elsfletherinnen spielten dann um die Plätze fünf bis acht in einer Vierergruppe. Mareike besiegte ihre jüngere Schwester in fünf Sätzen. Auch Monika musste Mareike zum 3:0 Erfolg gratulieren. Mareike wurde Fünfte, Katja Sechste und Monika Siebte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.