• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Kampfstarke Kreisstädter müssen Punkte abgeben

20.05.2015

Brake Die A-Jugend-Fußballer des SV Brake haben am Wochenende ihr Heimspiel gegen den Bezirksliga-Zweiten TSV Ganderkesee knapp mit 2:3 (1:2) verloren. SVB-Trainer Daniel Drozlik, der York Nagler vertrat, hatte trotzdem einen guten Auftritt seiner Mannschaft gesehen. „Das Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf wider“, sagte Drozlik.

Die Anfangsphase gehörte eindeutig den Hausherren. „Wir haben den Ball gut laufen lassen und auch einige schöne Ballstafetten gezeigt“, sagte Drozlik. Mehrere Torchancen waren die Folge, doch nur Rico Mathes traf (7.).

Völlig überraschend fiel dann der Ausgleich. Ein Eckstoß wurde per Kopf noch geklärt, aber von der Strafraumgrenze aus drosch TSV-Kapitän Marius Gruber den Ball unhaltbar zum 1:1 in die Maschen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit nicht genug: Jan Spille brachte Ganderkesee in der 36. Minute sogar mit 2:1 in Führung. Gegen seinen Freistoß aus 25 Metern in den Winkel war Brakes Keeper Calvin Gätje erneut machtlos. „Das war der zweite Sonntagstreffer – einfach nur Pech“, sagt Drozlik.

Im zweiten Durchgang drängten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich. Alleine drei Hundertprozentige vergaben sie. „Mindestens einen davon muss man machen“, meinte Drozlik. Als sein Team in der Schlussphase alles nach vorne warf, erzielte Ganderkesee das 3:1 nach einem Konter. Engin Tavan machte es mit dem 2:3 (89.) noch mal spannend. In der Nachspielzeit vergab Christoph Hilpert aber die letzte gute Möglichkeit zum Ausgleich. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte Drozlik. Jeder habe alles gegeben.

Tore: 1:0 Mathes (7.), 1:1 Gruber (19.), 1:2 Spille (36.), 1:3 Drieling (82.), 2:3 Tavan (89.).

SVB: Calvin Gätje - Martin Wille, Christoph Hilpert, Kaan Karahan, Niklas Cekici, Muaz Cinko, Engin Tavan, Thorne Apfelstädt, Rico Mathes, Yusuf Yildirim, Dominik Kämmer. Eingewechselt: Julian Heyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.