• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kbv Stollhamm: Kassenwartin hängt noch ein Jahr dran

05.09.2016

Stollhamm Die langjährige Kassenwartin des Klootschießer- und Boßelvereins (KBV) Stollhamm, Karin Blumenberg, wollte eigentlich jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim am Sportplatz ihr Amt in jüngere Hände legen. Da sich kein Nachfolger fand, erklärte sie sich bereit, noch ein Jahr dranzuhängen. Auch einen neuen Jugendwart benötigt der Verein, da Sven Büsing sein Amt kurzfristig zur Verfügung stellte. Ein Nachfolger soll in den nächsten Wochen gefunden werden.

Positiv wurden in der Versammlung die gute Kassenlage und eine Reihe sportlicher Erfolge herausgestellt. Die gescheiterte Besetzung von Vorstandsposten und hier und da ein fehlender Zusammenhalt wurden dagegen bemängelt. Vorsitzender Frank Göckemeyer kündigte an, dass es schon in nächster Zeit ein Treffen mit möglichst vielen Vereinsmitgliedern geben soll, um über die künftige Ausrichtung des Vereins zu sprechen.

In den Jahresberichten der Mannschaftsführer wurden besonders die guten Platzierungen von Heide Rohde bei den überregionalen Boßel-Meisterschaften sowie von Lea und Dania Göckemeyer bei der Klootschießer-Landesmeisterschaft betont. Auch das Abschneiden der Stollhammer bei den Boßel-Kreismeisterschaften wurde mehrfach hervorgehoben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dagegen konnte der in Stollhamm geplante Klootschießer-Länderkampf zwischen Oldenburg und Ostfriesland nun schon im vierten Anlauf wegen fehlenden Kahlfrostes nicht realisiert werden. Im kommenden Winter soll ein neuer Versuch gestartet werden. Nicht zufrieden ist Bahnweiser Meinert Cornelius mit dem Rückgang der Beteiligung bei der Kloot-Punktrunde. Er rief zum Mitmachen bei den letzten Werfen am 5. und 12. September auf.

Die Boßelmannschaften haben das Training wieder aufgenommen. Für den 11. November ist ein öffentlicher Spieleabend geplant. Er könnte in der ehemaligen katholischen Kapelle stattfinden. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.