• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

boßeln: KBV Kreuzmoor gewinnt 15 Titel

11.06.2010

DELFSHAUSEN Die Kreiseinzelmeisterschaften im Straßenboßeln für den Friesischen Klootschießerkreisverband Stadland fanden diesmal im Ammerland statt. Denn der dortige Boßelverein Delfshausen gehört zum Kreisverband Stadland. Ein großes Lob erhielten die Delfshauser vom Kreisvorsitzenden Helmut Bergel für die gute Organisation, Auswertung und Verpflegung beim Feuerwehrhaus in Südbäke.

Insgesamt 302 Friesensportler – 189 Boßler und 113 Boßlerinnen (Vorjahr 295, 180, 115) – gingen in den 42 verschiedenen Altersklassen auf die Strecke. Zusätzlich zu den Titelträgern mit der Holzkugel und der Gummikugel werden für die Hauptklassen Männer, Frauen, sowie die männliche und weibliche A-Jugend auch die Titelträger mit der Eisenkugel ermittelt.

Ihre Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnten: Finn Joachims (Moorriem, C-Jugend, Gummikugel), Matthias Gerken (Kreuzmoor, Männer I, Holzkugel), Alfred Hemmjeoltmanns (Brake, Männer IV, Holz), Elin Wefer (Mentzhausen, D-Jugend, Holz), Patricia Timmermann (Mentzhausen, B-Jugend, Gummi; Vorjahr C-Jugend), auch wiederholte Goldmedaillengewinnerinnen waren Katrin Gramberg (Mentzhausen, A-Jugend, Holz), Bettina Heidemann (Delfshausen, Frauen I, Eisenkugel), Inge Gerken (Kreuzmoor, Frauen III, Holz) und Ulla Niehus (Mentzhausen, Frauen IV, Holz).

Boßeln ist oft ein Familiensport. Ein einmalige Krone setzte sich diesmal die Familie Gerken vom KBV Kreuzmoor auf: Medaillenrängen hatten alle vier, Vater Manfred und Mutter Inge, sowie die Kinder Matthias und Sandra schon häufiger belegen können. Doch diesmal gewann das Quartett jeweils den Kreismeistertitel.

Zweimal musste ein Stechen mit zusätzlichen fünf Wurf bei der weiblichen Jugend D (Holz) und den Männer III über Gold und Silber entscheiden. Einen Meter betrug auch nur der Unterschied über Gold und Silber bei der weiblichen F-Jugend. 14 Mal wurde in den männlichen Klassen die 1000-Meter-Marke geknackt. Mit der Eisenkugel schafften dies in Südmentzhausen zwölf Werfer der Männer beziehungsweise der männlichen Jugend.

Die Kreismeisterschaft wurde aufgewertet, denn statt zwei, dürfen nun die besten drei Teilnehmer in jeder Disziplin an der Landesmeisterschaft an diesem Wochenende in Voslapp starten. Bei der männlichen und weiblichen Jugend E und F bleibt es bei jeweils sechs Teilnehmern.

Im Medaillenspiegel setzte sich der KBV Kreuzmoor mit 15 Goldmedaillen (im Vorjahr elf) an die Spitze vor dem Mentzhauser TV, der diesmal 13 erste Plätze feiern konnte. Ein Gewinner war auch der BV Moorriem, der seine Goldmedaillensammlung von fünf im Vorjahr auf diesmal zehn verdoppeln konnte. Nun gilt es für die Medaillengewinner sowie die Nachwuchswerfer der F-Jugend und E-Jugend. Denn in Voslapp richtet der Kreisverband Wilhelmshaven an diesem Wochenende die Landesmeisterschaften aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.