• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sport: Keiner trifft besser als Thomas Meinen

29.10.2015

Rönnelmoor Zum Wanderplakettenschießen haben sich jetzt Mitglieder der Vereine beim 49. Wettbewerb getroffen. Auf dem Schießstand des Schützenvereins traten Mannschaften an. Die Teams, vier Aktive, nur ein Sportler durfte einem Schützenverein angehören, gaben jeweils fünf Schuss auf die Ring- und Glücksscheibe ab. Seit 1967 gibt es diesen Wettbewerb schon.

Vier der vom 2002 verstorbenen Ehrenbürgermeister Richard Wessels gestifteten Plaketten, sind in den Besitz einer Mannschaft übergegangen. Auch die vom Schützenverein Rönnelmoor im Jahre 2003 gestiftete Plakette ist nach zehn Jahren in den Besitz einer Mannschaft gewechselt.

Seit 2013 ist eine neue Plakette im Umlauf. Darauf haben sich bisher der Musikverein Schweiburg (2013) und im Vorjahr die Feuerwehr Schweiburg verewigt. Mit dem Boßelverein hat sich ein neuer Vereinssieger ergeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Siegerteam, die zweite Mannschaft vom Boßelverein, mit Carina Wispeler, Uwe Wispeler, Danny Eden und Dino Eden, schoss 294 Ringe. Zweite wurde die Feuerwehr Schweiburg, die mit Detlef Diekmann, Frerk Meinardus, Eike Gollenstede und Cord Hoppe auf 266 Ringe kam.

Platz drei ging an die erste Mannschaft vom Boßelverein, die mit Petra Gömer, Günther Segebade, Siegfried Sommer und Doris Sommer, 251 Ringe vorweisen konnte.

Bester Einzelschütze, auf die Ringscheibe war Thomas Meinen von „De Dieklü“ mit der zu erreichenden Höchstzahl von 50 Ringen. Auch die 161 Ringe auf der Glücksscheibe von Uwe Wispeler konnten sich sehen lassen. Die Ehrungen nahmen Günter Hadeler und Gerold Büsing vor. Hadeler verband damit den Wunsch, dass sich zum 50. Jubiläumsschießen im kommenden Jahr, eine Rekordbeteiligung einstellen möge.

Gleichzeitig wurden die Sieger der Vortombola zum Schützenfest bekanntgegeben. Den Hauptpreis (100 Euro) gewann Hildburg Sagkob. Den 2. Preis (50 Euro) holte Angelika Stührenberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.