• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Kellerkinder überraschen Titelanwärter

03.04.2017

Wesermarsch Die Kellerkinder proben den Aufstand: Zwei dicke Überraschungen haben den 19. Spieltag der 1. Kreisklasse in der Wesermarsch geprägt. Am Sonntag feierte der AT Rodenkirchen seinen ersten Saisonsieg mit einem 5:1-Erfolg beim SV Brake II. Und ausgerechnet das Schlusslicht, die Braker Dritte, landete einen 3:2-Auswärtssieg gegen den Tabellenführer 1. FC Nordenham II. Das Spiel SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor gegen den FSV Warfleth ist mit 5:0 für das Team aus der Gemeinde Stadland gewertet worden. „Die Warflether haben am Sonntagmorgen kurzfristig abgesagt, weil sie keine Mannschaft stellen konnten“, sagte Schweis Trainer Heinz Ullrich, „Wir hätten gerne gespielt, zumal wir den Platz in den Tagen zuvor hergerichtet hatten.“

SV Brake II - AT Rodenkirchen 1:5 (0:1). Brakes Trainer Daniel Drozlik rang nach der Partie nach Worten. „Das war ernüchternd und enttäuschend“, sagte er. Seine Mannschaft habe nie zu ihrem Spiel gefunden, sagte er und kritisierte die Körpersprache seiner Spieler. „Uns fehlten die letzten zehn Prozent. Rodenkirchen hat verdient gewonnen. Für uns gab’s nichts zu holen.

Tore: 0:1 Jerome Hoffmann (34.), 0:2 Timo Fritzenkötter (48.), 1:2 Tobias Mentz (65.), 1:3 Soeren Maas (75.), 1:4 Fritzenkötter (78.), 1:5 Soeren Maas (81.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. FC Nordenham II - SV Brake III 2:3 (1:2). Nordenhams Trainer Nico Verhoef hatte es geahnt: Vor dem Spiel sei in der Kabine nur über die Höhe des Sieges diskutiert worden, „aber wir tun uns gegen Brakes Dritte iimmer schwer. Die liegt uns einfach nicht.“ Gegen eine mit drei A-Jugendlichen ergänzte Gästemannschaft kamen die Hausherren laut Verhoef immer einen Schritt zu spät. Zudem haderten die Gastgeber mit ihrer schwachen Chancenverwertung. „Wir waren gar nicht auf dem Platz. Das war eine Kopfsache“, meinte Verhoef.

Tore: 0:1 Tarek Remmo (25.), 1:1 Julian Lachnitt (29.), 1:2 Steven Hartmann (32.), 1:3 Mogens Klopp (90.+3), 2:3 Waldemar Dischke (90.+4).

Spielvereinigung Berne II - SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne 1:6 (0:1). Die Gastgeber spielten eine gute erste Halbzeit. „Wir standen kompakt und haben gut mitgehalten“, sagte Coach Torsten Bruns. Die Gäste führten nach einem von Bernes Torwart Marcel Borkus verursachten und von Paul Hemken verwandelten Elfmeter zur Pause nur mit 1:0.

Doch nach der Pause drehten die Spieler der SG auf. Mit drei frühen Tore entschieden sie die Partie. „Nach dem 0:4 war die Luft raus“, sagte Bruns und lobte den Titelanwärter aus der Gemeinde Ovelgönne. „Die Neustädter waren in der zweiten Halbzeit klar besser und haben ihre Angriffe stark ausgespielt“, meinte Bruns.

Tore: 0:1 Paul Hemken (28., Foulelfmeter), 0:2 Martin Wille (50.), 0:3 Hauke Steenken (56., Eigentor), 0:4 Luca Stephan (58.), 0:5 Finn Osterloh (70.), 1:5 Dennis Conze-Wichmann (73.), 1:6 Hemken (76.).

SG Burhave/Stollhamm - TuS Elsfleth II 4:1 (2:1). Nach dem Debakel gegen die Elsflether Erste in der vergangenen Woche hatte Burhaves Trainer Jürgen Penshorn von seinen Spielern eine geschlossene Mannschaftsleistung erwartet. Und seine Mannschaft gab Gas. „Wir waren in der ersten Halbzeit drückend überlegen“, sagte Penshorn. Eine 2:0-Führung war die logische Konsequenz. Zwar kassierten die Gastgeber noch vor der Pause mit einem abgefälschten Schuss den Anschlusstreffer, aber die Burhaver hatten alles im Griff.

„Elsfleth ist zwar nach der Pause etwas offensiver geworden, aber wir haben voll dagegengehalten“, meinte Penshorn. „Ab der 60. Minute haben wir dann wieder das Kommando übernommen.“

Tore: 1:0 Kai Bahlmann (9.), 2:0 Bjarne Frerichs (21.), 2:1 Alexander Zitzer (45.), 3:1, 4:1 Kai Bahlmann (60., 77.).

SV Phiesewarden - TuS Elsfleth 1:4 (0:4). „Wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt“, sagte Phiesewardens Co-Trainer Christian Kuhlmann nach dem Spiel. „Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen.“ Nach einem unglücklichen Handspiel im eigenen Strafraum, einem fatalen Querpass vorm eigenen Strafraum und dann auch noch einem Ballverlust unmittelbar vor dem eigenen Strafraum lagen die Gastgeber mit 0:3 hinten. Drei Mal hatte Malte Knop getroffen. Da waren gerade mal 14. Minuten gespielt.

„Als wir dann einigermaßen ins Spiel gefunden hatten, haben die Elsflether uns eiskalt ausgekontert“, sagte Kuhlmann. „Die haben wirklich super gespielt.“ Zwar hatten die Phiesewarder im zweiten Durchgang etwas mehr vom Spiel, aber mehr als das 1:4 durch Lukas Schröder war nicht drin.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Malte Knop (4., Handelfmeter, 8., 14.), 0:4 David Kruzycki (40.), 1:4 Lukas Schröder (66.).

SG Großenmeer/Bardenfleth - TuS Jaderberg 0:5 (0:2). In den ersten Minuten zeigten die Hausherren eine gute Leistung. „Aber das 0:1 hat uns etwas durcheinandergebracht“, sagte Großenmeers Trainer Ralf Herrmann. Jörn Jürgens hatte getroffen (28.). Eike Heidemann legte noch vor der Pause nach (44.). „In der Kabine haben wir uns vorgenommen, noch einmal richtig Gas zu geben“, sagte Herrmann.

Und zunächst sah es auch gut aus. Aber in der 66. Minute sah Malte Bolte die Ampelkarte. „Das war der Genickbruch. Danach lief nichts mehr“, sagte Herrmann. Jaderberg habe verdient gewonnen, meinte er. „Die haben uns machen lassen und uns sauber ausgekontert.“

Tore: 0:1 Jörn Jürgens (28.), 0:2 Eike Heidemann (44.), 0:3 Pierre von Nethen (71.), 0:4 Jannik Scholz (76.), 0:6 Benjamin Lübben (78.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.