• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Klare Niederlagen für Spitzenteams

09.06.2016

Wesermarsch Die Tennisspieler des TK Nordenham haben sich am Wochenende einem bärenstarken Gegner geschlagen geben müssen. Sie verloren beim Verbandsliga-Rivalen Oldenburger TeV mit 1:5. Auch die Verbandsliga-Frauenmannschaft des TKN ging leer aus. Sie kassierte zu Hause eine 0:6-Klatsche gegen den TC Falkenberg.

Herren, Verbandsliga: OTeV III - TK Nordenham 5:1. Das Top-Spiel zwischen Pascal Doose und Stefan Harms hatte es in sich: Nachdem sich Harms den ersten Satz mit 7:5 gesichert hatte, musste er den zweiten mit 4:6 abgeben. Im Matchtiebreak unterlag er mit 3:10. An Position zwei verlor Mark Fitschen den ersten Satz klar. Zwar kämpfte er anschließend, aber er musste den zweiten Satz mit 5:7 abgeben. Christopher Brandau sah beim 3:6 und 1:6 gegen Jan Heine keine Sonne. Nordenhams einzigen Punkt holte Linus Brüggemann: Er bezwang Ole Heine mit 6:1 und 7:5.

Im ersten Doppel wurde es noch einmal richtig spannend: Harms und Fitschen gaben alles und gewannen den ersten Satz im Tiebreak. Im zweiten Satz drehten die Oldenburger auf. Mit einem 6:4-Sieg erzwangen sie den Matchtiebreak. Dieser entwickelte sich zu einem Krimi. Am Ende triumphierten die Oldenburger mit 11:9. Das zweite TKN-Doppel musste sich klar geschlagen geben.

Pascal Doose - Stefan Harms 5:7, 6:4, 10:3; Moritz Meyer - Mark Fitschen 6:3, 7:5; Jan Heine - Christopher Brandau 6:3, 6:1; Ole Heine - Linus Brüggemann 1:6, 5:7; Doose/Ole Heine 6:7, 6:1, 11:9; Meyer/Heine - Brandau/Brüggemann 6:0, 6:1

Damen, Verbandsliga: TK Nordenham - TC Falkenberg 0:6. Eine bittere Klatsche beförderte die Nordenhamerinnen auf den letzten Tabellenplatz. „Obwohl zwei Spiele im dritten Satz ausgespielt wurden, waren die Falkenbergerinnen einfach übermächtig“, sagte Mannschaftsführerin Joana Wiemers nach der dritten Niederlage. Auch in den Doppeln kamen die Nordenhamerinnen auf keinen grünen Zweig.

Rike Woesthoff - Sabrina Götzen 2:6, 2:6; Joana Wiemers - Jana Krallmann 6:2, 3:6, 4:6; Hanna Schwuchow - Anna Engelhardt 4:6, 6:2, 6:7; Hanna Schwuchow - Emma Falldorf 3:6, 1:6; Woesthoff/Wiemers - Götzen/Krallmann 6:7, 2:6; Schwuchow/Woesthoff - Engelhardt/Falldorf 4:6, 3:6

Herren 30, Verbandsklasse: TuS Barendorf - SV Lemwerder 2:4. Dank des Auswärtssieges rückten die Lemwerderaner auf den ersten Tabellenplatz vor. Bis auf Stefan Schauder, der im dritten Satz verlor, gewannen sie die Einzel. Das Doppel Sven Quader und Hendryk Eymael fuhr mit einem 6:4 und 6:2 den entscheidenden Punkt ein. Dominik Damberg und Lars Wenzel unterlagen.

Herren 40, Verbandsklasse: OTB - TK Nordenham 2:4. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden feierten die Nordenhamer endlich ihren ersten Sieg: Das Team um Mannschaftsführer Markus Hausenblaß führte nach den Einzeln dank der Siege von Michael Scherotzki, Thomas Schramm und Marco Schnakenberg mit 3:1. Lediglich Sascha Fitschen hatte sich geschlagen geben müssen. In den Doppeln konnten Scherotzki und Schramm den zum Sieg noch nötigen Punkt einheimsen.

Herren 60, Verbandsklasse: TV Varel - SV Nordenham 4:2. Nach den Einzeln war die Partie noch offen: Es stand 2:2. Udo Schröder hatte Ulrich von Eßen in drei Sätzen niedergerungen, Walter Jungbauer bezwang Ernst Simoneit. Jürgen Bittner und Mannschaftsführer Rainer Schierlo verloren dagegen klar. Die Doppel der Vareler waren anschließend zu stark. Schröder/Jungbauer und Schierloh/Paul Ammon kassierten jeweils eine Zwei-Satz-Niederlage.

Damen 50, Landesliga: SV Nordenham - Emder TC 2:4. Die Nordenhamerinnen segeln auf Abstiegskurs. Allerdings war das Spiel umkämpft. Ulla Jungbauer und Hildegard Güttler gewannen ihr Einzel. Ulrike Weil musste sich erst im Matchtiebreak geschlagen geben.

Das erste Doppel Helga Brendel/Ulrike Weil verlor dann klar. Ulla Jungbauer/Elke Raschke schnupperten am Sieg. Doch am Ende verloren sie im Matchtiebreak denkbar knapp. Fazit: Ein Unentschieden wäre drin gewesen.

Juniorinnen A, Bezirksliga: SV Brake - TC Wiepenkathen 3:3. Die Einzel verliefen bis auf eine Ausnahme glatt. Die Brakerinnen Paulina Mocigemba und Natascha Bargmann gewannen, Teamkollegin Maria Ott verlor. Thu-Thuv Nguyen machte es hingegen spannend und gewann ihr Match erst im Matchtiebreak mit 10:8. Die Brakerinnen fuhren auf der Siegerstraße. Doch in den Doppeln lief nichts mehr. Die Gäste erzwangen noch das Remis.

Juniorinnen B, Bezirksliga: TK Nordenham - TV Vechta 3:0. Regionsmeisterin Anskje Gerhardt und Alyssa Serin hatten zuletzt eine Niederlage kassiert. Diesmal triumphierten sie. In den Einzeln und im Doppel feierten sie jeweils souveräne Siege.

Junioren A, Verbandsliga: TK Nordenham - OTeV 3:3. Überraschung in Nordenham: Der TKN zwackte dem Titelanwärter aus Oldenburg einen Punkt ab. Gleichwohl: Der große Favorit war nur zu dritt angereist, Nordenham gewann also zwei Spiele kampflos. Beide Teams haben 3:1-Punkte auf dem Konto.

Der Nordenhamer Martin Reinstrom (Leistungsklasse 13) landete den punktbringenden Coup: Er bezwang Pascal Doose (Leistungsklasse sieben) in einem furiosen Spiel im Matchtiebreak. Felix Petersen und Daniel Eppler mussten dagegen deutliche Niederlagen einstecken. Auch das Doppel Reinstrom/Petersen war chancenlos.

Junioren A, Bezirksliga: TV Schwanewede - TK Nordenham II 4:2. In den Einzeln hielten die Gäste mit. Kevin Erden und Till Decker gewannen, Jesse Bruns und Jarne Ohlemacher verloren. Doch die Doppel gingen klar an die Schwaneweder. Die Nordenhamer sind mit 3:3 Punkten Dritter.

Junioren C, Verbandsliga: TC RW Salzbergen - TK Nordenham 2:1. Gegen die Zumdiek-Brüder aus Salzbergen gaben Mika Schultze und Adrian Blomenkamp ihre Einzel ab. Immerhin: Mit einem 6:2, 6:4-Sieg im Doppel holten sie den Ehrenpunkt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.