• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Friesensport: Spannung prägt Werfen in Kleinensiel

12.09.2017

Kleinensiel Die Werfer und Werferinnen aus der Wesermarsch sind am Wochenende bei den Hollandkugel-Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands leer ausgegangen. In Kleinensiel mussten sie sich bei guten Bedingungen mit den hinteren Plätzen zufriedengeben. Den Titel bei den Frauen schnappte sich die 28-jährige Titelverteidigerin Wiebke Schröder aus Haarenstroth mit 650,35 Metern. Es war ihr fünfter Sieg in Folge. Bei den Männern gewann der 29-jährige Roman Wübbenhorst aus Dietrichsfeld mit 892,10 Metern.

In der Frauenkonkurrenz starteten Wiebke Schröder und die ostfriesische Landesmeisterin Anke Klöpper aus Südarle holprig. Die ehemalige Europameisterin Marina Kloster-Eden aus Theener hingegen begann stark. Aber am Ende hatte Wiebke Schröder die Nase vorn. „Bei den ersten fünf Würfen war ich noch nicht optimal drin“, sagte sie. Wie im Vorjahr gewann Marina Kloster-Eden Silber mit 617,05 Metern. Die 42-Jährige freute sich. „So lange es noch so gut läuft, bin ich gerne dabei.“ An ihrem 25. Geburtstag bejubelte die Vorjahresvierte Anke Klöpper aus Südarle mit 612,00 Metern die Bronzemedaille. Bianca Blum aus Theener war im Vorjahr Dritte geworden. Diesmal belegte sie mit 591,55 Metern Platz vier.

Ebenso wie die drei Medaillengewinnerinnen fährt sie zur Deutschen Meisterschaft im kommenden Jahr nach Middels. Ersatzwerferin ist die Fünftplatzierte Sabine Altona aus Reepsholt (557,60 m). Dahinter landeten die drei Werferinnen aus der Wesermarsch: Brigitte Sanders aus Reitland (448,00 m), Svenja Girnus aus Esenshamm (418,60 m) und Neele Bruns aus Waddens (402,00 m).

Ausgeglichenes Feld

Das Niveau des 13-köpfigen Männerfeldes war ausgeglichen. Roman Wübbenhorst gewann mit einem hachdünnen Vorsprung: Keno Vogts aus Hollwege warf nur zwei Meter weniger (890,10 Meter). Der 23-jährige Titelverteidiger hatte vor dem letzten Wurf noch einen Vorsprung von 20 Metern vor dem neuen Meister. Nur weitere 2,30 Meter dahinter lag der 22-jährige Daniel Heiken aus Schirumer-Leegmoor (887,80 m).

Zur Deutschen Meisterschaft fahren auch Horst Dieling aus Dietrichsfeld (873,00 m) und Sören Bruhn aus Schweinebrück (861,60 m). Ersatzwerfer ist Renko Altona aus Horsten (860,40 m), der den Kaderplatz um 1,20 Meter verfehlte. Weitere 80 Zentimeter dahinter platzierte sich Frank Goldenstein aus Pfalzdorf (859,60 Meter). Der Oldenburger Meister Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude) verpasste die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft mit 859,00 Metern.

Bruns Zehnter

Rang neun belegte Jörn Aakmann (Berumbur/794,65 m). Dahinter landeten Janik Bruns (Abbehausen/739,40 m), Marcel Brunken (Mentzhausen/735,90 m), Olaf Czeranowicz (Schweewarden, 625,00 m) und Thorben Cordes (Spohle/620,60 m).

Die Ländergesamtwertung gewann der Landesverband Oldenburg (18025,40 Meter) mit einem großen Vorsprung vor den Ostfriesen (16988,85 Meter). In der Frauenkonkurrenz hatten sich die Ostfriesinnen (2378,20 Meter) im Duell mit den Oldenburgerinnen (1500,35 Meter) noch deutlich behaupten können. Auch das Duell der Männer gewannen die Ostfriesen – allerdings war es mit 4372,90:4085,00 Metern knapp.

Den Ausschlag zugunsten der Oldenburger gaben die Duelle in den Jugendklassen. 74 Werferinnen und Werfer hatten in acht Altersklassen um die Titel gekämpft. Im Vorjahr waren es 75.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.