• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Klootschießer plagen Nachwuchssorgen

12.11.2016

Butjadingen Beachtlich 1057 Boßler und Klootschießer gehören dem Klootschießer-Kreisverband 1 Butjadingen an. Doch die Mitgliederzahl ist seit einiger Zeit leicht rückläufig. Und auch ansonsten hat der Verband einige Sorgen. Vor allem für das Klootschießen wird es immer schwieriger, junge Sportler zu begeistern. Das wurde am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung im neuen Kreislokal, der Gaststätte De Butjenter in Waddens, deutlich.

Innerhalb der nächsten drei Monate soll es angesichts der Probleme eine Zusammenkunft geben, in der die Kreis-Funktionäre mit den aktiven Klootschießern darüber diskutieren wollen, wie für das alte Friesenspiel eine neue Begeisterung geweckt werden kann. Feldobmann Wolfgang Schüler kündigte für das nächste Jahr seinen Rückzug an, wenn er bis dahin nicht eine bessere Unterstützung erfahren sollte.

Auch im übergeordneten Friesischen Klootschießerverband macht man sich um das Klootschießen Sorgen. So berichtete Kreisvorsitzender Siegfried Hodel, dass ein Antrag vorliege, das Klootschießen künftig in die Boßel-Punktspielrunden zu integrieren. Das stößt in Butjadingen zwar auf wenig Gegenliebe, doch offensichtlich gebe es Handlungsbedarf, so Siegfried Hodel.

Aktuell blicken die Butjenter Klootschießer einmal mehr dem Länderkampf zwischen Oldenburg und Ostfriesland entgegen, der bei Kahlfrost nun endlich im fünften Anlauf in Stollhamm stattfinden soll. Trotz der Sorgen werden nach dem derzeitigen Leistungsstand eine ganze Reihe von Butjadinger Werfern in der Länder-Mannschaft zum Einsatz kommen.

In seinem Jahresrückblick ging Siegfried Hodel auf die gelungenen Kreismeisterschaften in Reitland ein und hob das Jugend-Zeltlager in Burhave hervor, dass sich auch im 33. Jahr seines Bestehens großer Beliebtheit erfreute. Der Vorsitzende lobte Heino Boyks, der seit Jahrzehnten das Dunkhase-Ehrenmal in Burhave pflegt. Auch über den Europameistertitel von Jonas Schüler aus Esenshamm freute sich der Kreisvorsitzende.

Im kommenden Jahr finden sämtliche Kreismeisterschaften in Schweewarden statt, kündigte Siegfried Hodel an. Dort könnten beste Wettkampfbedingungen geboten werden, hieß es.

Die nächste Jahreshauptversammlung findet am 10. November 2017 wiederum in Waddens statt. Bereits jetzt steht fest, dass einige langjährige Vorstandsmitglieder, darunter die Jugendwarte Sabine Pörschke und Frank Göckemeyer, nicht wieder kandidieren werden. Doch es bestehen gute Aussichten, geeignete Kandidaten für die Nachfolge zu finden. Neue Kassenprüferin und damit Nachfolgerin von Kerstin Frerichs aus Abbehausen wurde Tanja Memenga aus Fedderwardersiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.