• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Konditionsstarke Braker sind Vizemeister

01.04.2014

Wesermarsch Die Tischtennisspieler des TTV Brake sind Vizemeister der 2. Bezirksklasse. Damit treten sie am ersten Mai-Wochenende in der Relegation gegen den Tabellenachten der 1. Bezirksklasse, TTG Jade, an.

Bezirksliga: TTC Waddens - TuS Sande II 4:9. Im ersten Einzel setzte sich die Nummer eins der Butjenter, Andreas Guhse, mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen die Nummer zwei der Gäste, Hendrik Biele, durch. Bis zum 3:4 hielten die Hausherren den Anschluss. Dann zogen die Gäste im unteren Paarkreuz auf 6:3 davon. Sascha Lehmann, der für Michael Burhop spielte, hatte noch nach einer 2:1-Satzführung verloren.

Im zweiten Abschnitt führte Werner Dorn gegen Hendrik Biele mit 2:1, verlor dann aber die folgenden Sätze mit 15:17 und 12:14 und vergab dabei mehrere Matchbälle. Den vierten Zähler steuerte Mannschaftsführer Wierich Suhr, der unbesiegt blieb, in fünf Sätzen gegen Eddi Dreyer bei. Waddens bleibt mit 22:12 Punkten Dritter. Die Planungen für die neue Saison laufen bereits. Suhr deutete an, dass es Veränderungen geben könnte.

TTC: Andreas Guhse/Werner Dorn (1), Wierich Suhr/Rainer Gallasch, Steffen Heber/Sascha Lehmann, A. Guhse (1), Dorn, Suhr (2), Gallasch, Heber, Lehmann.

1. Bezirksklasse: Elsflether TB - SV Eintracht Oldenburg 9:7. Der Doppelauftakt (1:2) ging für die Gastgeber gegen den Tabellendritten in die Hose. David Siefke verlor mit Jan-Eric Dettmar den Entscheidungssatz mit 10:12. Danach folgten aber vier Einzelsiege. Thorsten Hindriksen und Stefan Radke hatten sich jeweils im Fünften durchgesetzt. Es sah nach einem sicheren Erfolg der Huntestädter aus. Aber im zweiten Abschnitt musste das obere Paarkreuz – Christian Schönberg und David Siefke – beide Einzel abgeben. Erst die Mitte sorgte für die beruhigende 8:5-Führung. Dann schmolz der Vorsprung erneut (8:7). Im Abschlussdoppel sah es beim 0:2 nach einem Remis aus. Aber Thorsten Hindriksen/Domenik Felker drehten die Partie. Der ETB gewann nach fast dreieinhalb Stunden Spielzeit und ist Vierter mit 23:11 Punkten.

ETB: Thorsten Hindriksen/Domenik Felker (1), Christian Schönberg/Stephan Radke (1), David Siefke/Jan-Eric Dettmar, Schönberg (1), Siefke (1), Hindriksen (2), Radke (2), Felker (1), Dettmar.

2. Bezirksklasse: SV Ofenerdiek - Oldenbroker TV 9:7. Fast hätte der Absteiger OTV (1:33) für eine Überraschung beim Dritten gesorgt, der zwei Stammspieler ersetzen musste. Durch die Fünfsatzerfolge von Jürgen Kikker/Lars Vink und Olav Düser/Michael Krüger führten die Gäste nach den Doppeln mit 2:1. Nach dem ersten Durchgang lag der OTV mit 5:4 vorne – ein Remis lag durchaus auf dem Schläger. Olav Düser (2:1) und Heinz Block (2:0) hatten in ihren Einzeln den Sieg vor Augen. Im Abschlussdoppel waren Jürgen Kikker/Lars Vink, gegen Norbert Instinske/Roman Berg chancenlos.

OTV: Jürgen Kikker/Lars Vink (1), Luca Mosch/Heinz Block, Olav Düser/Michel Krüger (1), Kikker (1), Mosch, L. Vink (1), Düser, Krüger (2), Block (1).

Elsflether TB II - Blau-Weiß Bümmerstede II 4:9. Gegen den Meister gerieten die Gastgeber früh klar in Rückstand (0:3). Daniel Jungmann/Niklas Wolf hatten in fünf Sätzen das Nachsehen. Nach dem ersten Durchgang sah es nach einer Klatsche aus. Heinz-Hermann Buse hatte sein Einzel im Entscheidungssatz (11:13) gegen Daniel Trendelbernd verloren. Die Fünfsatzsiege von Thomas Dewers (gegen Trendelbernd) und Buse (gegen Christopher Robin Jürgens) waren Ergebniskosmetik. Danach punktete auch noch Wolfgang Grimm in vier Sätzen. Für den Tabellenneunten Elsfleth (10:20 Punkte) hat sich die Situation verschlechtert, weil Mitkonkurrent GVO Oldenburg ebenfalls gepunktet hat. Zum Relegationsplatz acht müssen die Elsflether in drei ausstehenden Partien vier Zähler gutmachen.

ETB II: Thomas Dewers/Wolfgang Grimm, Heinz-Hermann Buse/Cord Naber, Daniel Jungmann/Niklas Wolf, Dewers (2), Buse (1), Grimm (1), Jungmann, C. Naber, Wolf.

TTV Brake - SW Oldenburg VI 9:7. Der Sieg gegen den Tabellenfünften stand erst kurz nach Mitternacht nach einer fast vierstündigen Spielzeit fest. Nach den Doppeln führte Oldenburg mit 2:1. Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing und Jens Meißner/Jens Leiminer hatten jeweils im fünften Satz verloren. Thorsten Dannemeyer kassierte dann auch im Einzel noch eine Fünfsatzniederlage. Zur Halbzeit lagen die Kreisstädter mit 4:5 zurück.

Danach verschafften sich die Braker Luft (8:5). Thorsten Dannemeyer und Jens Meißner hatten glückliche Fünfsatzsiege eingefahren. Aber die Partie sollte noch nicht gelaufen sein. Frank Meißner und Jens Leiminer verloren in fünf Sätzen. Die Entscheidung fiel im Abschlussdoppel – ebenfalls in fünf Sätzen. Brake ging mit 2:0-Sätzen in Führung, musste dann den Satzausgleich hinnehmen, nur um den Schlussabschnitt mit 11:9 zu gewinnen.

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing (1), Rainer Haase/Frank Meißner (1), Jens Meißner/Jens Leiminer, Haase (2), Dannemeyer (1), Büsing (1), J. Meißner (2), F. Meißner (1), Leiminer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.