• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Basketball: Kreisstädter verlieren Auftaktspiel trotz Traumstarts

30.09.2015

Wesermarsch Die Basketballer des SV Nordenham haben am Sonntag die Muskeln spielen lassen. Die Bezirksliga-Mannschaft von Trainer Marcus Woznica gewann beim Bürgerfelder TB III souverän mit 98:64. Dagegen setzte der SV Brake sein Saisondebüt in den Sand. Das Team aus der Unterweserstadt verlor beim TV Oldersum mit 50:58. Derweil musste die zweite Mannschaft des SVN in der Kreisliga eine Niederlage einstecken. Sie verlor gegen den SV Cleverns-Sandel II mit 56:62.

Bezirksliga

TV Oldersum - SV Brake 58:50. Die Braker erwischten einen Traumstart: Nach dem ersten Viertel führten sie mit 16:7. Doch Oldersum fand seinen Offensiv-Rhythmus und schlug im zweiten Abschnitt zurück. Die Braker machten nur noch neun Punkte und lagen zur Pause mit 25:29 hinten. Das dritte Viertel war ausgeglichen. Oldersum baute den Vorsprung nur geringfügig aus und führte vor dem Schlussabschnitt mit 42:36. Noch war alles drin. Doch Brake kam nicht mehr ran – die Oldersumer packten noch zwei Punkte drauf und schlugen damit auch die zweite Mannschaft aus der Wesermarsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim SV Brake überzeugte Hannes Schmele mit 20 Punkten. Er hatte drei Dreier getroffen – und damit einen Dreipunktewurf mehr als der TV Oldersum, der noch in der Vorwoche den SV Nordenham aus der Distanz abgeschossen hatte.

SV Brake: Heeren (2), Jan Menkens (12/2), Lars Menkens (8), Meß (2), Schmele (20/3), van Heel (2), Wehlau (2), Wienken (2).

Bürgerfelder TB III - SV Nordenham 64:98. Die ersatzgeschwächten Nordenham hatten Startprobleme. Der BTB überzeugte aus der Distanz und ging in Führung (9:6/3.) Anschließend fanden die Gäste ihren Rhythmus: Sie bekamen die Bürgerfelder Schützen in den Griff unddrehten die Partie mit einem 19:4-Lauf. Lars Beckereit war mit zehn Punkten hauptverantwortlich für die 25:13-Führung am Ende des ersten Viertels. Aber im zweiten Viertel leistete sich der SVN einige Konzentrationsfehler. Der BTB robbte sich wieder heran (36:44).

Gleichwohl: Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Nordenham hellwach: Mit einem 13:2-Lauf zog der SVN auf 57:38 davon (25. ) Dann schlichen sich Unaufmerksamkeiten in die Nordenhamer Verteidigung ein. Das bestraften die Gastgeber. Sie trafen in der zweiten Hälfte des dritten Viertels vier ihrer insgesamt zehn erfolgreichen Dreipunktewürfe. Dennoch nahm Nordenham einen zweistellige Führung mit in den Schlussabschnitt (67:54).

Im letzten Viertel bewegte der SVN den Ball in hohem Tempo. Dank ihrer großen Spielfreude arbeiteten sich die Gäste viele einfache Korbleger heraus. Stark: Alle Nordenhamer punkteten im vierten Abschnitt.

Obendrein verteidigten die gerade mal mit sieben Spielern angereisten Gäste sauber und intensiv. Sie leisteten sich im gesamten Spiel nur elf Fouls. Zum Vergleich: Der BTB foulte 33-mal. Ein Nordenhamer 18:3-Lauf (37.) bedeutete dann die Entscheidung. Bemerkenswert zudem: Gerade Spieler, die sonst weniger spielen, hatten Akzente gesetzt – allen voran Marcus Werner: Er überzeugte mit elf Punkten.

SVN: Beckereit (26), Pabel (25/3), Kampen (19), Gang (14), Werner (11), Langbehn (2), Woznica (1)

Kreisliga

SG Cleverns-Sandel II - SV Nordenham II 62:56. Die Gastgeber kauften den Nordenhamern in der ersten Halbzeit den Schneid ab. Zudem trafen sie gleich im ersten Viertel drei Dreier (18:11). Im zweiten Abschnitt schickte Cleverns den SVN zwar immer wieder an die Freiwurflinie. Aber den Nordenhamern fehlte die nötige Nervenstärke. Bezeichnend: Im gesamten Spiel sollten sie nur zwölf ihrer 24 Freiwürfe treffen. Cleverns führte zur Pause mit 31:23.

Doch der SVN berappelte sich. Mit einem 21:6-Lauf drehten die Gäste das Spiel. Sie führten vor dem Schlussviertel mit 44:37.

Aber Cleverns kämpfte. Drei Minuten vor Schluss führte der SVN noch mit 56:52. Dann kassierte Nordenhams Center Jarrik Janssen sein fünftes Foul. Ohne Center hatten die Nordenhamer in der Schlussphase einen entscheidenden Nachteil. Zwar gaben sie alles. Aber die Gastgeber drehten die Partie.

Positiv aus Nordenhamer Sieg war der Auftritt des U18-Spielers Paul Willms. Malte Seltmann zeigte Konditionsstärke: Er spielte 40 Minuten durch.

SVN: Jarrik Janssen (18), Malte Seltmann (12), Dieter Stüdemann (9) Jens Steppat (9), Torben Rüther (4), Lars Bliefernich (2), Paul Willms (2), Peter Kölsch

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.