• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Friesensport: Kreuzmoor holt 18-mal Gold

21.05.2014

Südbollenhagen Kreuzmoors Straßenboßler haben am Wochenende die Einzelmeisterschaften des Klootschießerkreisverbands Stadland dominiert. In Südbollenhagen holten die Friesensportler des KBV 18 Goldmedaillen, 13 Silbermedaillen und elf Bronzemedaillen. Platz zwei belegte Mentzhausen mit zehn goldenen, zwölf silbernen und sechs bronzenen Medaillen. Und auch Moorriem räumte mit achtmal Gold, zwölfmal Silber und siebenmal Bronze kräftig ab.

Die jeweiligen Medaillengewinner (E- und F-Jugend bis Platz sechs) haben sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Bei den E- und F-Jugendlichen haben sogar jeweils die ersten sechs den Sprung zu den Landestitelkämpfen geschafft. Dort sind die Kreuzmoorer mit 46 Teilnehmern vertreten. 30 Werfer vertreten die Farben vom Mentzhauser TV, 25 die des BV Moorriem. Insgesamt 280 Sportler hatten um die Titel gekämpft: 145 Erwachsene sowie 135 Kinder- und Jugendliche.

Mit einem Topanwurf legte Christian Runge aus Kreuzmoor auf der tückischen Moorstrecke den Grundstein zum Sieg bei den Männern I mit 1493 Metern mit der Holzkugel. Enorm war sein Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Niklas Wulff aus Mentzhausen (1226 Meter). Titelverteidiger Matthias Gerken aus Kreuzmoor schaffte mit 1216 Metern als Drittplatzierter ebenfalls den Sprung zur Landesmeisterschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Starke Weiten

Eine Klasse für sich war auch Christians jüngerer Bruder Manuel Runge aus Kreuzmoor. Als Titelverteidiger warf er die Gummikugel auf 1489 Meter. Der Zweitplatzierte,Sönke Heinemann aus Moorriem, kam auf 1340 Meter. Rang drei belegte Christoph Müller aus Kreuzmoor (1256 Meter).

Noch etwas weiter schoss Tim Wefer aus Mentzhausen die Eisenkugel: Er kam auf 1510 Meter. Damit übertraf er den Titelverteidiger Stefan Runge aus Kreuzmoor (1466) um 44 Meter. Über die Bronzemedaille freute sich Andre Decker aus Delfshausen mit 1323 Metern.

Bei den Männern II gab es nichts Neues. Erneut holten sich Heinz Brückmann aus Mentzhausen (1210 Meter/Holz) und Rainer Schmidt aus Kreuzmoor (1373 Meter/Gummi) die Goldmedaillen ab. Heinz Brückmann stand zum siebten Mal in Folge auf dem Siegerpodest. Eine ähnliche Erfolgsserie weist der Vorsitzende des KBV Kreuzmoor, Michael Backhaus, auf: Er gewann die Männer-III-Konkurrenz mit der Gummikugel (1220 Meter) und kann damit in den Leistungsklassen M II und M III auf insgesamt zehn Titel zurückblicken.

Gerriet Menke aus Moorriem (1080 Meter) löste Titelverteidiger Helmut Bergel aus Kreuzmoor (1046 Meter) in der Klasse M III als Titelträger mit der Holzkugel ab. Knapp dahinter reihte sich Rainer Müller aus Kreuzmoor (1036 Meter) ein. Bei den Männern IV setzten sich Norbert Kalivoda aus Brake (921 Meter) mit der Holzkugel und Claus Bruns aus Kreuzmoor mit der Gummikugel (1103 Meter) durch. Vielseitigkeit bewies Herbert Ehlers in der Altersklasse Männer V. Im Vorjahr war er Vizemeister mit der Gummi, diesmal siegte der Delfshauser mit der Holz (958 Meter). Auch die Siegesweite von Georg Logemann aus Kreuzmoor (1059 Meter) mit der Gummi war stark.

Zwei Linkskurven

Die Frauen mussten gleich zwei Linkskurven meistern. Die Topleistungen mit der Gummikugel erzielten die Landesligaboßlerinnen des KBV Kreuzmoor. Mit drei Metern Vorsprung gewann Mareike Rohde (1231 Meter) vor Daniela Bischoff (1228 Metern). Die beiden Kugeln liefen gerade noch an der Straße „Sandweg“ vorbei. Championstourwerferin Sandra Sommer aus Augusthausen (1176 Meter) wurde Dritte. Zehn Werferinnen knackten die 1000-Meter-Marke.

Das schaffte mit der Holzkugel niemand. Verena Bruns aus Augusthausen (987 Meter) setzte sich im Duell mit Titelverteidigerin Sandra Gerken (961 Meter) und Regina Bosse aus Delfshausen (947 Meter) durch. Beim Eisenwerfen siegte diesmal Andrea Büsing aus Mentzhausen (936 Meter). Dahinter landeten Titelverteidigerin Sandra von Häfen (922 Meter) und Julia von Lienen aus Mentzhausen (859 Meter).

In der Konkurrenz der Frauen II holte sich Karin Ledebuhr aus Kreuzmoor erneut den Titel mit der Holzkugel (981 Meter). Christa Bley aus Mentzhausen belegte erneut Platz zwei (941 Meter). Die Landesligawerferin Dagmar Töllner-Boltes aus Kreuzmoor holte sich den Titel mit der Gummi (1047 Meter). Platz zwei belegte Ilona Seibel aus Delfshausen (1033 Meter), Rang drei Titelverteidigerin Martina Geisthardt aus Kreuzmoor mit 980 Metern.

Erneut eine Topleistung rief Vorjahressiegerin Ursel Bergel Kreuzmoor bei den Frauen III mit der Holzkugel (1033 Meter) ab. Nur ein Meter betrug der Unterschied zwischen der Meisterin und der Vizemeisterin in dieser Altersklasse mit der Gummikugel. Inge Gerken aus Kreuzmoor (866 Meter) setzte sich gegen Rita Kauf aus Augusthausen (865 Meter) durch.

Nur eine Teilnehmerin gab es in den beiden Frauen-IV-Klassen:  Inge Stühmer aus Delfshausen warf die Gummikugel 999 Meter weit. Ulla Niehus aus Mentzhausen setzte sich in der Altersklasse F V mit der Holz (838 Meter) durch. Noch nichts verlernt hat die 80-jährige Anneliese Kuck aus Kreuzmoor. Die Vorjahressiegerin verteidigte ihren Titel mit der Gummikugel erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.