• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Menschenmenge bei  Rosenmontagsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Entwicklungen Im Liveblog
Auto fährt in Menschenmenge bei Rosenmontagsumzug

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kreuzmoorer Teams stehen im Finale

17.03.2015

Wesermarsch Die Kreuzmoorer Boßelmannschaften haben am Wochenende ihre Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung im Boßel-Landespokal gewahrt. Die Männermannschaft gewann das Halbfinale gegen den Landesliga-Rivalen Grabstede mit 1:0. Sie trifft im Finale auf Landesmeister Halsbek, der in Moorriem mit 11:0 erfolgreich war.

Die Kreuzmoorer Frauenmannschaft setzte sich gegen den Kreisligisten Reitland problemlos mit 12:0 durch und trifft im Finale auf den Landesliga-Konkurrenten Schweinebrück. Die beiden Finalpartien finden am Sonntag, 29. März, 13 Uhr, am Vereinslokal des KBV Bekhausen unter der Regie von Spielleiter Erich Kuhlmann statt.

Männer: Grabstede (LL) - Kreuzmoor (LL) 0:1. Wegen des Heimvorteils ging Grabstede als leichter Favorit in den Kampf. Aber die Holz der Gäste mit Matthias Gerken, Christian Runge, Stefan Runge und Thomas Varenkamp begann stark. Bis zur Wende hatte sie sich mit 23 Würfen einen zwei Schoet großen Vorsprung herausgearbeitet. Mitte der Rücktour betrug der Vorsprung sogar vier Schoet. Doch die Hausherren verkürzten. Am Ende holten die Gäste mit 50 Würfen einen Vorsprung von zwei Schoet und 116 Metern heraus.

In der Gummi sah es umgekehrt aus. Die Grabsteder fingen stark an und legten vier Würfe vor. Zur Wende führten sie dank optimaler 23 Würfe mit drei Schoet. Aber die Gäste gaben nicht auf: Christoph Müller, Manuel Runge, Rainer Schmidt und Dirk Freels kämpften sich mit den letzten Würfen bis auf zwei Schoet heran. Mit zwei starken Schlusswürfe von Dirk Freels und Manuel Runge wahrten sie den Abstand. Sie verloren bei 52 Würfen nur zwei Schoet und 35 Meter. Die Grabsteder hatten in der Endabrechnung mit 81 Metern Rückstand den Kürzeren gezogen. Der Kreuzmoorer Boßelwart Christoph Müller freute sich. „Das war ein richtig spannender Wettkampf mit genialem Ausgang für uns.“

Moorriem (BL) - Halsbek (LL) 0:11. Der frisch gebackene Landesmeister gab sich auch auf fremdem Terrain keine Blöße. Schon zur Wende lagen die zwei Staffeln tiefer agierenden Moorriemer klar zurück. Die Holz war mit vier Würfen, die Gummi mit einem Wurf ins Hintertreffen geraten. Lediglich die Gummi der Gastgeber bot Halsbek Paroli. Die Gäste bauten den Vorsprung auf der Rücktour aus. Sie gewannen mit der Holz acht Schoet und 80 Meter und mit der Gummi zwei Schoet und 136 Meter. Der Moorriemer Vereinsvorsitzende Torsten Kruse zog seinen Hut vor den Halsbekern: „Die Sicherheit ihrer Würfe während des Wettkampfs war sehenswert.“

Frauen: Grünenkamp (2. KL AMM/WAT) - Schweinebrück (LL) 0:3. Der Außenseiter zeigte keine Scheu und hielt mit dem großen Favoriten mit. Zur Wende lag Grünenkampfs Gummi nur mit einem Wurf zurück. Die Holz der Gäste baute den Vorsprung noch auf drei Schoet und 35 Meter aus. Die Schweinebrückerinnen hatten nur 36 Würfe benötigt. Mannschaftsführerin Astrid Hinrichs lobte den Gegner. „Auch Grünenkamp hat sehr gut geworfen.“

Reitland II (KL S/O) - Kreuzmoor (LL) 0:12. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle früh gerecht. Schon zur Wende war die Partie bei den zwei Staffeln tiefer spielenden Gastgeberinnen entschieden. Die Kreuzmoorer Gummi mit Dagmar Töllner-Boltes, Mareike Rohde, Sandra von Häfen und Sandra Gerken legte fünf Würfe vor.

Auf der Rücktour wurde die Holzwerferin Karin Ledebuhr für Dagmar Töllner-Boltes eingewechselt. Kreuzmoor baute den Vorsprung mit der Holz auf zwölf Schoet und 34 Meter aus. Die Kreuzmoorer Mannschaftsführerin Sandra von Häfen war zufrieden. „Wir haben eine Topleistung geboten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.